Do, 18. Jänner 2018

Entführung vermutet

06.08.2007 19:43

Fünfjährige in der Schweiz spurlos verschwunden

Die Schweizer Polizei hat am Wochenende die Suche nach einem vermissten fünfjährigen Mädchen fortgesetzt. Die Einsatzkräfte durchkämmten erneut die Umgebung des Hallenbads von Appenzell, wo die kleine Ylenia am Dienstag das letzte Mal gesehen worden war. "Es gibt absolut nichts Neues", sagte ein Sprecher der St. Galler Kantonspolizei am Sonntag.

Die schweizerischen Behörden haben die internationale Polizeibehörde Interpol eingeschaltet. Am Samstag hatten sich 50 Polizisten, 30 Feuerwehrleute, sieben Hundeführer und ein Armee-Hubschrauber an der Suche nach dem Kind beteiligt.

Die Polizei vermutet, Ylenia könne von einem 67-jährigen Schweizer verschleppt worden sein, der sich am Dienstag das Leben nahm, nachdem er einen 46-jährigen möglichen Zeugen der Entführung angeschossen hatte. Der mutmaßliche Entführer hatte in den Tagen vor der Entführung eine Wohnung gesucht. Die Polizei hofft nun, dass sich das Mädchen vielleicht in dieser Wohnung aufhalten könnte, wenn der Mann tatsächlich fündig geworden ist.

Dem Kind gehörende Gegenstände wurden in einem Wald in der Nähe des Ortes gefunden, an dem der Verdächtige sein Auto abgestellt hatte. Er lebte seit 1990 in Spanien und war vor wenigen Wochen in die Schweiz zurückgekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden