Sa, 21. April 2018

US-Luftangriff

03.08.2007 17:35

Angeblich Taliban-Führer getötet

Bei einem Luftangriff der US-geführten Truppen in Afghanistan sind nach Behördenangaben drei Taliban-Führer und mehrere weitere Extremisten getötet worden. Der Angriff mit Präzisionswaffen habe einem Treffen von Taliban-Kommandanten im südafghanischen Bezirk Baghran gegolten, erklärte die Militärführung des Anti-Terror-Einsatzes "Operation Enduring Freedom" (OEF) am Freitag.

Das afghanische Verteidigungsministerium erklärte unter Berufung auf Geheimdienstinformationen, der Taliban-Kommandant der Provinz Helmand, Mullah Rahim, sowie zwei weitere Extremistenführer seien unter den Toten.

Daneben seien etwa zwölf weitere Taliban-Mitglieder getötet worden. Bei dem Treffen sei auch der Taliban-Kommandant für ganz Südafghanistan, Dadullah Mansur (Mansoor), anwesend gewesen. Über sein Schicksal sei aber nichts bekannt. Taliban-Sprecher Qari Yousef Ahmadi wies die Angaben zum Tod Rahims zurück.

Der Polizeichef von Helmand, Mohammad Hussein, sagte offenbar im Hinblick auf denselben Angriff, beim Einschlag von Geschoßen auf einem Versammlungsplatz in Baghran seien auch mehrere Bewohner getötet worden. Dort hätten Taliban-Extremisten zwei Personen gehängt, die sie der Spionage für die Regierung bezichtigt hätten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden