Di, 16. Jänner 2018

Papst schauen geh'n

03.08.2007 22:41

Anmeldefrist für Papstbesuch vorbei

Die Anmeldefrist für den Papstbesuch in Mariazell ist am Freitag geendet. An die 30.000 Pilger werden in Mariazell erwartet, heißt es aus verschiedenen Quellen. Auch in Wien wird Papst Benedikt XVI. erwartet.

Papst Benedikt XVI. wird bei seinem Österreich-Besuch den Holocaust-Opfern gedenken. Am Tag seiner Ankunft wird der Heilige Vater dazu Station vor dem Mahnmal am Wiener Judenplatz machen, hieß es in einer Aussendung.

Der Vatikan veröffentlichte Freitagmittag das offizielle Programm des Österreich-Besuchs von 7. bis 9. September. Höhepunkt wird der Besuch des obersteirischen Wallfahrtsortes Mariazell am zweiten Tag der Visite sein.

Wein-Besuch am 7. September
Mit dem "Segen" des Vatikans für den Terminplan sind alle Programmpunkte nun offiziell. Ankommen wird der Heilige Vater am 7. September um 11.15 Uhr am Flughafen Wien-Schwechat. Der erste Tag sieht weiters Grußworte Benedikts am Wiener Platz Am Hof und einen Besuch in der Hofburg vor. Der zweite Tag ist ganz Mariazell gewidmet. Der Tag der Abreise sieht eine Messe im Stephansdom, einen Abstecher ins niederösterreichische Stift Heiligenkreuz und ein Treffen mit Freiwilligen Mitarbeitern der Kirche im Konzerthaus vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden