Do, 19. April 2018

Turnier in Sopot

03.08.2007 22:16

Koubek verliert gegen Robredo im Viertelfinale

Nach seinen eindrucksvollen Auftritten, die ihn bis ins Viertelfinale des 425.000-Euro-Turniers in Sopot gebracht hatten, ist Stefan Koubek Freitagabend bei diesem ATP-Tennis-Turnier in Polen ausgeschieden. Der 30-jährige Kärntner hat nach Aufholjagden in den vorangegangenen Spielen diesmal selbst eine komfortable Führung aus der Hand gegeben.

Koubek lag gegen den als Nummer 2 gesetzten Tommy Robredo schon mit 7:5,3:0 voran, musste sich nach 2:23 Stunden aber doch noch mit 7:5,4:6,1:6 geschlagen geben. Durch den Regen war der Platz schwer zu bespielen und der Aufschlag keine wirkliche Waffe, Koubek musste allein achtmal sein Service abgeben. Sein Gegenüber, der Weltranglisten-Siebte Robredo, zeigte trotz fehlender Hochform viel Kampfkraft, er hatte sich auch schon davor gegen Lukasz Kubot (POL) und Steve Darcis erst jeweils mit 7:5 im dritten Satz durchgesetzt. Robredo stellte im Head-to-Head mit Koubek auf 4:1.

Weg ins Viertelfinale
Koubek hatte vor allem im ersten Match gegen Agustin Calleri für Aufsehen gesorgt und einen 0:6,0:4 (bzw. später 1:5)-Rückstand aufgeholt und im Zuge seines Drei-Satz-Sieges insgesamt vier Matchbälle abgewehrt. Auch gegen Kristof Vliegen war er von einem 0:2-Rückstand im dritten Satz unbeeindruckt und kämpfte sich noch in sein heuer drittes Viertelfinale (nach Memphis und Chennai) auf der ATP-Tour.

Mit knapp 12.000 Euro Preisgeld und 40 ATP-Punkten sollte sich Koubek im Ranking vom derzeit 68. Rang leicht verbessern.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden