Do, 26. April 2018

Kniescheiben-OP

02.08.2007 20:23

Pogatetz fällt nach Operation drei Monate aus

England-Legionär Emanuel Pogatetz wird seinem Club Middlesbrough voraussichtlich bis Ende des Jahres nicht zur Verfügung stehen. Nachdem der 24-jährige Steirer schon beim Trainingslager des Premiere-League-Vereins in Bad Waltersdorf (Steiermark) Schmerzen im Knie verspürt hatte, musste sich der Innenverteidiger nach einer Untersuchung bei einem Spezialisten am Donnerstag einer Operation an beiden Kniescheiben unterziehen. Pogatetz wird seinem Team rund zwölf Wochen fehlen.

"Natürlich ist diese Verletzung eine große Enttäuschung für mich", meinte Pogatetz auf seiner Homepage (www.pogatetz.com). "Trotzdem werde ich jetzt keinesfalls den Kopf in den Sand stecken. Wenn ich das Reha-Programm bis Weihnachten konsequent durchziehe, werde ich bis dahin auch wieder voll fit sein und noch stärker als vorher zurückkommen." Er werde nun voraussichtlich für zwei Wochen nicht Auto fahren können und mit Krücken gehen müssen.

"Das ist ein herber Rückschlag, aber wir hoffen, dass Emanuel so schnell wie möglich wieder zurückkommt", meinte Boro-Manager Gareth Southgate über die Verletzung seines Schlüsselspielers. "Wir haben eine Operation angedacht und mussten eine schnelle Entscheidung treffen." Neben dem Österreicher fallen Middlesbrough beim Saisonauftakt am 11. August gegen die Blackburn Rovers mit Jonathan Woodgate, Robert Huth, Matthew Bates und Chris Riggott weitere Defensivspieler verletzungsbedingt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden