Mo, 22. Jänner 2018

Drama in Graz

02.08.2007 22:18

Serbe prügelte seine Frau - Sprung vom Balkon!

Ein 64-jähriger in Graz lebender Serbe soll am Mittwoch seine 59 Jahre alte Frau mit Schlägen und Tritten misshandelt haben. Als er ihr drohte, ein Messer zu holen, flüchtete sie in Panik über den Balkon der gemeinsamen Wohnung: Die ebenfalls aus Serbien stammende Frau sprang rund 2,5 Meter in die Tiefe und schlug auf dem Asphalt auf. Dabei erlitt sie Brüche an beiden Beinen. Der Mann wurde festgenommen.

Gegen 14.30 Uhr soll der Mann seine Frau geschlagen, getreten und dann gemeint haben: „Ich hole jetzt ein Messer und in einer Sekunde bist du fertig.“

Daraufhin sprang die Frau in Panik vom ersten Stock in die Tiefe. Ein Nachbar fand sie weinend am Asphalt hockend vor und verständigte die Einsatzkräfte, so ein Beamter. Die 59-Jährige wurde in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert.

Gegen den Pensionisten wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen. Er befand sich am Donnerstag noch in der Justizanstalt Graz-Jakomini; über eine Untersuchungshaft wird entschieden werden. Die Frau dürfte schon zuvor von ihrem Mann misshandelt worden sein. Sie hatte Verletzungen im Jochbein-, Nasen- und Bauchbereich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden