Mi, 17. Jänner 2018

"Aufstand" in China

02.08.2007 22:53

Papst Benedikt ruft zum Gebet für China auf

Papst Benedikt XVI. hat in seiner Gebetsmeinung für August zum Gebet für China aufgerufen. Darin heißt es, „dass die Kirche in China mit immer mehr innerem Zusammenhalt die effektive und sichtbare Gemeinschaft mit dem Petrus-Nachfolger (Anmk.: dem Papst) bezeugt.“ Hintergrund ist die sich anbahnende Verfolgung einer katholischen „Untergrundkirche“ in China, die sich dort unerlaubterweise zum Vatikan bekennt.

Der Hongkonger Bischof, Kardinal Joseph Zen Ze-kiun, hatte am Wochenende scharfe Kritik an der regimeabhängigen „Patriotischen Vereinigung chinesischer Katholiken“ geübt. Die von den Kommunisten gegründete Organisation wolle „nicht nur Kontrolle über die Kirche ausüben, sondern sie geht auch so weit, unsere Bischöfe zu demütigen“, beklagte Zen.

In der Volksrepublik ist (außer in Hongkong und Macao) derzeit nur die 1957 auf Druck des kommunistischen Regimes gegründete „patriotische Kirche“ zugelassen, die offiziell keine Kontakte zum Vatikan unterhalten darf und ihre Bischöfe unter staatlicher Aufsicht eigenmächtig einsetzt.

Die papsttreue Untergrundkirche, die in China immer mehr Anhänger findet, hingegen gilt bisher als „subversive Organisation“ und wird verfolgt; mehrere Bischöfe und zahlreiche Priester befinden sich in Arbeitslagern. Sie werden von den chinesischen Behörden als „vom Ausland gesteuerte feindliche Elemente“ eingestuft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden