Mi, 17. Jänner 2018

Zittersieg

02.08.2007 21:08

Rapid gewinnt in Altach durch Elfmetertor 1:0

Der SK Rapid Wien kann beim SCR Altach doch gewinnen. Nach zwei Niederlagen in der vergangenen Saison setzten sich die Wiener am Mittwochabend im Nachtragsspiel der 3. Runde der T-Mobile Fußball-Bundesliga in der Cashpoint-Arena vor 7.100 Zuschauern knapp mit 1:0 (0:0) durch. Mario Bazina sorgte mit einem Elfmeter für die Entscheidung (61. Minute).

Die Vorarlberger scheiterten vor allem an der eigenen Abschlussschwäche, die beste Chance vergab Karsten Hutwelker (34. Minute/Elfmeter). Die Rapidler erhöhten ihr Punktkonto damit auf sechs Zähler und sind nach Verlustpunkten gar Tabellenführer. Die Altacher fielen hingegen wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Austria Kärnten auf den vorletzten Platz zurück.

In der ersten Hälfte entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der die Wiener initiativer waren und mehr Ballbesitz hatten. Die besseren Chancen fand allerdings die Elf von Manfred Bender vor, die im Gegensatz zum Innsbruck-Spiel von Beginn an konzentriert bei der Sache war. Der aufgerückte Kling überlief zuerst Dober und ließ den rechten Außenverteidiger der Wiener auch im Strafraum stehen, sein Schuss fiel aber zu schwach aus (16. Minute).

Payer pariert Elfmeter
Zehn Minuten später fuhr der neuerlich auf der linken Abwehrseite der Rapidler aufgebotene Patocka bei einem weiten Diagonalpass von Schoppitsch daneben, Hutwelker ließ die Chance aber ungenützt, scheiterte aus halbrechter Position und spitzem Winkel mit seinem Schuss an Goalie Payer. Der 35-jährige Deutsche avancierte kurz darauf endgültig zum Pechvogel. Katzer riss Schmid im Strafraum nieder, Hutwelker fand jedoch mit einem schwach geschossenen Elfmeter in Payer seinen Meister (34. Minute). Dazu setzte Routinier Kirchler den Nachschuss aus aussichtsreicher Position stümperhaft neben das Tor.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Altacher mit viel Elan aus der Kabine, ein Chinchilla-Kopfball ging nur wenige Zentimeter an der Stange vorbei, wobei Payer machtlos gewesen wäre (47. Minute). Für die Elf von Peter Pacult sorgte Bazina, mit einem Schuss aus 20 Metern, den Altach-Keeper Michl über die Latte drehte, erstmals für große Gefahr (52. Minute).

Elfmeter für Rapid
In der 57. Minute kam U20-WM-Held Erwin Hoffer (für Bilic) zu seinem ersten Saisoneinsatz im grün-weißen Dress und stand drei Minuten später gleich im Mittelpunkt des Spiels. Kapitän Schoppitsch traf bei einem Versuch, den Ball aus dem Strafraum zu befördern, nicht das runde Leder, aber auch Gegenspieler Hoffer nicht wirklich. Schiedsrichter Prammer zeigte trotzdem auf den Elfmeterpunkt und Bazina traf souverän ins rechte Eck zum 1:0-Siegestreffer (61. Minute).

In der Folge versuchten die Vorarlberger offensiv zu werden, waren allerdings nicht mehr in der Lage, echte Torgefahr zu erzeugen. Auf der anderen Seite hätte Hoffer in der 91. Minute in einem hart geführten Spiel mit insgesamt sechs Gelben Karten für die endgültige Entscheidung sorgen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden