Mi, 17. Jänner 2018

"Nichtiger Anlass"

01.08.2007 13:07

Mieter attackiert in Graz Vermieter mit Messer

Aus "nichtigem Anlass" hat ein 58-jähriger Türke am Dienstagabend durchgedreht und hat seinen rumänischen Vermieter in einer Grazer Wohnung mit einem Küchenmesser bedroht. Als der Verdächtige wie ausgemacht die Wohnung räumte, sei es zu dem Vorfall gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Opfer wehrte sich, woraufhin der Türke flüchtete. Polizisten nahmen den zum Tatzeitpunkt alkoholisierten Mann auf dem Weg zu seiner neuen Wohnung fest.

Dienstagabend sollte der 58-Jährige aus der Wohnung ausziehen. Tatsächlich räumte er diese tagsüber aus. Gegen 18.00 Uhr kam es zu dem tätlichen Übergriff: Laut Polizei soll der Türke aus nichtigem Anlass seinem rumänischen Vermieter mit einem vorerst unbekannten Gegenstand auf den Kopf geschlagen haben.

Anschließend zückte er ein 25 Zenitmeter langes Küchenmesser. Als er laut den Ermittlern ein viertes Mal auf den Vermieter einstechen wollte, erfasste das Opfer das Messer an der Klinge und  brach sie ab. Daraufhin flüchtete der Angreifer, der leicht verletzte Rumäne alarmierte die Polizei.

Der Türke, der mit der Straßenbahn zu seiner neuen Wohnung unterwegs war, ist an der Haltestelle Krenngasse festgenommen worden. Er leistete keinen Widerstand, bestritt aber nach ersten Einvernahmen die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Laut den ermittelnden Beamten hatte der 58-Jährige zum Tatzeitpunkt 1,44 Promille intus.

Symbolbild: APA

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden