Do, 26. April 2018

"Geschubst"

31.07.2007 20:47

Streit endete mit Absturz aus Fenster

Fünf Jahre Ehe, dann die Scheidung und jetzt Streit ums Besuchrecht für zwei vier- und fünfjährigen Söhne. Der Rosenkrieg zwischen einem Steyrer (32) und seiner „Ex“ (27) endete damit, dass die Frau 4,5 Meter aus dem Fenster stürzte. Der betrunkene Steyrer wurde wegen Mordversuchs verhaftet, streitet aber alles ab.

Nachdem sich das Paar heuer hatte scheiden lassen, zog Günter W. (32) in eine 2-Zimmer-Wohnung an der Derflingerstraße in Steyr-Münichholz. Nun traf er sich ohne Kinder mit seiner Ex-Gattin Gabriele (27) - und sie ging mit ihm mit in die Wohnung im ersten Stock. Dort gab ein Wort das andere und - laut ersten Ermittlungen - hatte der wütende und mit gut einem Promille alkoholisierte Arbeiter plötzlich einen Schraubenzieher in der Hand. Laut Anzeige soll der 32-Jährige - für den die Unschuldsvermutung gilt - zur Mutter seiner beiden Kinder gesagt haben: „Spring runter, vielleicht überlebst du es.“ Dann ließ er sie im Zimmer zurück. Als sie beim offenen Küchenfenster stand, soll sie von hinten einen Stoß bekommen haben, sodass sie hinausfiel. Gabriele W. schlug am Grünstreifen vorm Haus auf und blieb schwer verletzt liegen. Während die Rettung kam, wartete ihr Ex-Gatte auf die Polizei. Er gab später an, dass sie von sich aus gefallen sei.

Das glaubten Polizei Staatsanwaltschaft nicht: Günter W. wurde wegen Verdachts des Mordversuchs in U-Haft genommen. Seine Ex-Gattin ist außer Gefahr. Die Söhne sind jetzt bei Verwandten.

Foto: Hannes Markovsky

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden