"WALTZ 7"

Aromatisch: Wiener erobern mit Duschtabs die Stadt

Heutzutage werden Berufe immer stressiger und der Alltag ist mit immer weniger Freizeit gesegnet. Nicht jeder hat das Glück, eine Badewanne zu besitzen, in der man sich einmal abends entspannen kann - doch diesem Problem haben zwei Wiener in die Augen gesehen. "Wir wollen das Spa-Erlebnis für zuhause - in der Dusche" lautet ihre Devise. Mit Erfolg. Die Dusch-Tabs schafften es sogar ins Fernsehen. City4U sprach vor der Ausstrahlung mit den beiden:

# Wie seid ihr auf die Idee der Duschtabs gekommen?

Die Idee zum ersten Duschzusatz kam mir (Thomas Grüner) tatsächlich beim Duschen während einer Geschäftsreise, als ich noch häufig in Hotels übernachtete. Nach langen Arbeitstagen hatte der Spa-Bereich hier oft bereits geschlossen. Da ich kein Freund der Badewanne bin, habe ich zur Entspannung ausgiebig geduscht. Gefehlt hat allerdings noch die passende Wohlfühlatmosphäre, also habe ich beschlossen, das ätherische Zirbenöl, das ich für einen Saunaaufguss mitgebracht hatte, eben in die Dusche zu träufeln. Der Duft ist herrlich gewesen, hat sich aber auch sehr rasch wieder verflüchtigt. Da kam mir die Idee, das Öl in eine Tablette zu pressen, die auf dem Duschboden liegend das Aroma sukzessive abgibt.

In einem Gespräch mit meinem langjährigen Freund Thomas Schloss hat uns beide ein Gedanke nicht mehr losgelassen: Also haben wir beschlossen, unsere eigenen Duschtabs zu entwickeln und die ersten in Europa zu sein - (Anm.: einem Markt, mit jährlichen Ausgaben von über € 25 Mrd. im Bereich "Health & Wellness"). Denn das Produkt passt wunderbar in unsere schnelllebige Zeit, wo man sich nach kurzen Auszeiten sehnt.

# Hattet ihr Startschwierigkeiten als Start Up?

Die größte Herausforderung bei dem Projekt war die Verkapselung der Düfte, ohne dass schon in der Produktionshalle ein Großteil des Duftstoffes entweicht. Andererseits darf die Verkapselung nicht die Freisetzung des Aromas unter der Dusche beeinträchtigen. Diese Herausforderungen wurden gelöst, doch auch die Frage der Produktionskapazität war gegeben - wie viele Stück sollte man anfangs produzieren - nun werden rund 20.000 Stück pro Tag geschaffen. Die dritte Hürde war die Anfangsfinanzierung - doch auch die haben wir gemeistert.

# Was ist die Besonderheit an eurem Produkt?

Man verbringt im Schnitt ein Jahr seines Lebens im Badezimmer, also machen wir etwas daraus! Mit unseren Duschtabs machen wir Duschen zum Erlebnis.

Es gibt unzählige Badezusätze jedoch keinen Zusatz speziell für die Dusche, obwohl rund 70 Prozent lieber Duschen anstatt zu baden. Daher bieten wir Duschtabs für schnelle Erholung beim Duschen mit einem Dufterlebnis in Tab-Form:

·         Mit natürlichen ätherischen Ölen, ohne den Körper zu parfümieren

·         Optimal für Alle ohne Badewanne und für Duschfans

·         Für ein unmittelbares Spa-Feeling in den eigenen vier Wänden

# Woraus genau besteht euer Produkt?

Es ist uns gelungen, natürliche ätherische Öle in Tabs zu verpressen. Beim Kontakt mit Wasser lösen sich die Duschtabs sanft auf und entfalten ein Dufterlebnis. Unsere Duftstoffe beziehen wir alle aus Österreich und Deutschland, so kommt das Zirbenöl zum Beispiel aus Tirol. Der Tab selbst ist eine Brausemischung, wie man sie von herkömmlichen Brausetabletten kennt. Alle Produkte sind frei von Microplastik und die Duftstoffe natürlich vegan; wir lieben Tiere.

# Wie seid ihr dazu gekommen, bei der Show teilzunehmen?

Aufgrund der tollen Entwicklungen der letzten Monate waren wir gerade dabei, eine Finanzierungsrunde für Wachstumskapital zu starten. Die Bewerbung für die Show war auch ein Thema, jedoch wollten wir uns erst nach anderen Kapitalgebern umsehen, da die Konkurrenz bei dieser Show natürlich am Größten ist.

Eines Abends haben wir dann unerwartet ein Email von PULS4 erhalten. Wir konnten es erst gar nicht glauben, aber man ist wohl über einen Startup-Blog auf uns aufmerksam geworden und PULS4 hat uns gebeten, uns zu bewerben.

Diese Chance mussten wir natürlich ergreifen! Nach einem 15-Stunden-Tag im Büro haben wir noch ein 2-minütiges Video mit der Handykamera gedreht und unsere Unterlagen versendet - und natürlich ausreichend Muster zum Probieren. Nach etwa zwei Wochen haben wir dann die Bestätigungsemail erhalten und somit war es plötzlich ganz real.

# Habt ihr euren Auftritt genau geübt?

Nachdem wir darüber informiert worden sind, gleich beim ersten Termin in der Show zu sein, haben wir uns natürlich zum 100 Prozent auf den Auftritt fokussiert. In stundenlangen Diskussionen haben wir die wesentlichen Punkte unseres Produktes so kanalisiert, damit in 2 Minuten alles einfach und verständlich rüberkommt. Danach hieß es: Proben, proben, proben!

In den letzten Tagen vor dem Auftritt haben wir sämtliche "Notfall-Lösungen" besprochen und geübt: Was passiert, wenn einer den Text vergisst, was passiert, wenn wir eine Frage nicht sofort beantworten können.

Als sehr effektiv hat sich das Proben während des Sportes erwiesen. Thomas und ich sind in einem Ruderteam und so haben wir während dem Rudern wieder und wieder die 2 Minuten geprobt.

# Ist es schwer, sich als Wiener Start Up durchzusetzen?

Grundsätzlich sind wir sehr stolz, in Wien zu sitzen. Es gibt aber wie immer Vor- und Nachteile eines Standortes. Als Ursprungsland "Made in Austria" angeben zu können, ist eindeutig ein Vorteil, da dies überall positiv wahrgenommen wird und für Seriosität steht. Außerdem ist Wien sehr positiv behaftet und der "Viennese Waltz" im Markennamen WALTZ 7 ist auch ein Erinnerungsfaktor. Einer der Nachteile ist allerdings, dass der Zugang zu Kapital bei uns generell schwieriger ist als in Deutschland oder den USA.

# Plant ihr Produkterweiterungen?

Mit WALTZ 7 wollen wir "Wellness und Convenience" verbinden und schnelle Erholung für jeden einfach sowie günstig zugänglich machen. Dafür sind eine Reihe an innovativen Konsumprodukten geplant. Auch ein Folgeprodukt hat bereits Prototypenreife erreicht. Basierend auf wesentlichen Erkenntnissen aus der Entwicklung des Duschtabs stoßen wir mit Projekt "WELLUSS" in den Wellnessmarkt vor. Momentan befindet sich das Produkt in der Testphase, doch schon bald veröffentlichen wir nähere Infos!

Ob die beiden Wiener Investoren finden? Das könnt ihr am 30. Jänner 2018 in der Sendung 2 Minuten 2 Millionen auf Puls4 sehen! Auf www.city4u.at werdet ihr natürlich auch informiert!

Jänner 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Mehr