Mi, 25. April 2018

Gefahr

21.01.2018 19:43

Lawinen bedrohen Straßen: Sperren für mehrere Tage

Winter total in Salzburg. Wegen des vielen Neuschnees mussten am Sonntag einige Straßen gesperrt werden, weil Lawinenabgänge nicht ausgeschlossen werden können. Auch der Gaisberg-Rundwanderweg ist zu.

Aufgrund der enormen Schneefälle war am Sonntag mancherorts das Fortkommen schwierig. Lawinen drohten auf die Straßen zu rutschen. So wurde etwa zwischen Mühlbach und Dienten der Dientner Sattel ab 10 Uhr gesperrt. Selbiges galt für den Filzensattel zwischen Dienten und Maria Alm.

Bei Abtenau wurde die Postalmstraße zwischen Voglau und Postalm geschlossen, ebenso kein Fortkommen gab es auf der Salzachtal Straße zwischen Werfen und Pass Lueg. Die Loferer Bundesstraße war kurzzeitig ebenso gesperrt, konnten aber nach Lawinensprengungen zwischen Saalfelden und Weißbach wieder geöffnet werden.

Die Strecke zwischen Mauterndorf und Obertauern durfte ab Sonntag ab 20 Uhr in beide Richtungen nicht befahren werden. Diese Sperre wird voraussichtlich bis Dienstagnachmittag bestehen bleiben.

Am Gaisberg ist der Rundwanderweg seit Sonntagfrüh nicht mehr begehbar. "Es gibt hier heroben auf 1000 Metern Seehöhe rund 50 Zentimeter Neuschnee. Wir hatten schon Rutschungen auf den Rundweg im Bereich Hauser-Steg", berichtet Roman Kloiber, Leiter der städtischen Warnkommission. Er rechnet damit, dass die Sperre einige Tage aufrecht bleiben muss. Die kleine Zistelrunde ist davon aber nicht betroffen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden