So, 22. April 2018

Salzburger Nockerln

19.01.2018 22:37

Katerfrühstück statt Katzenjammer

Rusty hielt die ÖVP-Granden bis in die frühen Morgenstunden auf Trab:

Nachdem Rusty heuer erstmals die Ehre zu Teil wurde auf der "Schwarzen Nacht" die Bühne zu rocken, hat er sich mit dem "Black Butterfly"-Suit selbstverständlich dementsprechend herausgeputzt.

"Den Anzug, den Elvis 1972 auf seiner Amerika-Tournee getragen hat, hat mir Gene Doucette - einer von Elvis’ Designern - extra auf den Leib geschneidert. Dabei hat er sich soweit wie möglich an das Original gehalten. Nur beim Gürtel, der bei Elvis aus 14-Karat Gold bestand, mussten wir ein wenig sparen", schmunzelte der Lungauer Entertainer.

Klar, um sich so einen leisten zu können, bräuchte es schon ein paar großzügige Gönner. Aber wie man spätestens seit der Causa Mayr weiß, wäre so etwas ein klarer Fehlentscheid! Wie auch immer: Am ÖVP-Ball im "The Pitter" ging es in der Nacht auf Samstag ohnehin nicht um die Spendenaffäre, sondern vielmehr darum zur 40-minütigen Rusty-Show mit Hits wie "In the Ghetto", "Love me Tender" oder "Suspicious Minds" in perfekter Elvis, the Pelvis-Manier mit den Hüften zu schwingen.

Für Harry Preuner ein Leichtes, schließlich hatte er in seiner Jugend mit der Tanzschule Moll einen guten Lehrmeister, und weiß sich so nicht nur am politischen Parkett galant zu bewegen.

Apropos: Seinen Siegeszug ins Bürgermeisteramt sowie Kurz’ Berufung zum Bundeskanzler galt es natürlich ausgiebig zu feiern. "Nach so großen Erfolgen haben wir uns eine rauschende Ballnacht mehr als verdient", tönte Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Und somit standen 500 Gäste darunter auch LH-Vize Christian Stöckl, Landtagspräsidentin und designierte Wohnbau- und Verkehrslandesrätin Brigitta Pallauf sowie die neu berufene Staatssekretärin im Innenministerium Karoline Edtstadler bis in die frühen Morgenstunden Spalier.

Als Ball-Leiche endete aber keiner! Schließlich konnte man bei der Tombola neben Skikarten für die Schmittenhöhe, oder einer Übernachtung mit Romantikdinner in der Gersberg Alm von Florian Kreibich auch Taxi-Bons für eine sichere Nachhause-Fahrt gewinnen. Hartgesottene peilten allerdings bevor sie ins Bett schlüpften mit den Gutscheinen von Harald Kratzer gleich ein Katerfrühstück in seinem Sternbräu an.

Tina Laske, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden