Mi, 17. Jänner 2018

Ansprechperson

12.01.2018 17:44

„Kummernummer“ für Salzburgs Sportler

Die ehemalige Spitzensportlerin im Ringen und Judo sowie forensische Psychologin Chris Karl ist die Ansprechperson für Salzburgs Sportler, wenn es um sexuelle Übergriffe und Machtmissbrauch geht. Karl sitzt auch in der Tiroler Kommission.

Und zwar klärt die 54-Jährige dort als Teil einer unabhängigen Expertengruppe die schwerwiegenden Missbrauchsvorwürfe in Stams und Neustift auf.

Am Freitag stellten Landes-Vize Astrid Rössler und Sport-Landesrätin Martina Berthold die Psychologin und Trainerin auch als Beraterin für Sportvereine und Ansprechpartnerin für Opfer in Salzburg vor. Berthold: "Wichtig ist die Vertraulichkeit. Im Sinne der Betroffenen wird jetzt kompetente Unterstützung gegeben." Die neue Fachstelle heißt "Safe Sports", Chris Karl ist unter der Mobilnummer Tel. 0664-3365365 zu erreichen.

Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden