So, 21. Jänner 2018

Riesige Differenzen

12.01.2018 15:36

"Schau genau!" bei Versicherungs-Prämien

Geld und Ärger lässt sich sparen, wenn die Oberösterreicher beim Abschluss der Haushaltsversicherung vergleichen und genau schauen. Die Arbeiterkammer hat getestet und bei vergleichbarer Leistung eine Prämien-Differenz von immerhin 106 Prozent festgestellt.

90 Quadratmeter, normale Ausstattung und maximal 200 Euro Selbstbehalt: die Jahres-Prämien bei 15 getesteten Versicherungsanbietern schwankten zwischen 119,56 und 246,62 €.
"Wer lange Vertragszeiten wählt, kann  sparen, auch bei einmalig jährlicher Abbuchung, ebenso wenn man einen Selbstbehalt akzeptiert. Bis zu 40 Prozent Prämienrabatt sind möglich", weiß Konsumentenschutz-Chefin Ulrike Weiß.

Neuwert und Fahrlässigeit
Aufpassen heißt es, ob man den Neuwert oder Zeitwert versichert hat - sonst kann man sich für die abgebrannte alte Couch  sicher keine neue leisten. Und vor allem, ob "grobe Fahrlässigkeit" miteingeschlossen ist. Denn die liegt schon vor, wenn man drei Tage nicht daheim ist und die Hauptwasserleitung nicht abdreht oder sich mit der Nachbarin am Gang verplaudert, während drinnen das Essen am Herd Feuer fängt. Oder ein Fenster nur gekippt ist und so der Einbrecher leichtes Spiel hatte. Sonst kann die Versicherung hier aussteigen.

Noch mehr Tipps gibt´s auf der Konsumentenschutz-Homepage.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden