Do, 26. April 2018

"Krone"-Ombudsfrau

08.01.2018 11:29

Wetterbedingt vorverlegt: Konzertbeginn verpasst

Pünktlich und doch zu spät kam Daniela S. mit ihrem Mann vergangenen August zu einem Konzert in der Steiermark. Der Start der Veranstaltung wurde wetterbedingt vorverlegt, worüber die Leser keine Kenntnis hatten…

Spontan entschlossen sich Daniela S. aus Wien und ihr Mann vergangenen Sommer, das Konzert "Symphonic meets Rock" am steirischen Stubenbergsee zu besuchen. Und erstanden am Tag der Veranstaltung noch schnell zwei Karten für das Event. Starten sollte das Konzert laut Plakaten und Information auf den Tickets um 20:30 Uhr. "Als wir eine Dreiviertelstunde vor dem angekündigten Beginn, also überpünktlich, zum Veranstaltungsort kamen, war das Konzert bereits in vollem Gange", schilderte die Leserin. Was das Ehepaar nicht wusste: der Konzertbeginn wurde offenbar wegen vorhergesagten Schlechtwetters vorverlegt. "Das stand weder auf der Homepage noch wurde uns das beim Kartenkauf mitgeteilt", so Frau S. weiter. Durch die Verschiebung versäumten die beiden Wiener gut ein Drittel des Konzerts. Weil ihre Beschwerde beim Veranstalter unbeantwortet blieb, wandte sich das Ehepaar schließlich an die Ombudsfrau.

Laut dem Veranstalter, dem Maschinenring Hartbergerland, hat das Konzert aufgrund der Wettervorhersage bereits um 19:00 Uhr - und nicht wie geplant um 20:30 Uhr - begonnen. Man habe unter anderem via E-Mail und Radio darüber informiert. In Kulanz gab’s für die Leserin nun aber einen Teil des Ticketpreises retour.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden