Sa, 21. April 2018

Wunsch erfüllt

15.12.2017 16:35

Christkind-Brief flog über Alpen bis nach Italien

Emma (2) hat einen Wunsch an das Christkind: einen Schneebob. Mit ihrer Mama ließ sie aus dem Salzburger Pinzgau einen Luftballon in den Himmel steigen: "Babbo natale" (der italienische Weihnachtsmann) hat ihn gefunden. Der Brief landete bei Vicenza in Norditalien, und die Finder erfüllen den Wunsch!

"Ich bin Emma. Mein Wunsch an das Christkind ist ein Schneebob" - mit Unterstützung ihrer Mama verfasste die zweijährige Emma aus dem Salzburger Niedernsill einen Brief an das Christkind. Das Brieflein wurde mit einer Schnur an einem Ballon befestigt und mit den besten Wünschen gen Abendhimmel entsendet.

Spontan Sammelaktion gestartet
Der Ballon stieg und stieg, flog über die Alpen und landete bei einer Kläranlage in der 40.000-Einwohner Stadt Schio bei Vicenza. Weihnachten verbindet: Die Arbeiter übersetzten den Text auf der Karte und starteten spontan eine Sammelaktion für den Schneebob. Nach dem Motto "Babbo natale esiste" (Der Weihnachtsmann existiert) kauften die Italiener der kleinen Emma tatsächlich einen Bob. Noch vor dem Fest soll es zur Übergabe kommen.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden