Di, 20. Februar 2018

Maggies Kolumne

07.12.2017 14:23

Wünsche...

Noch zwei Wochen bis das Christkind kommt. Vor allem die Kinder können es schon gar nicht mehr erwarten und zählen die Tage bis es endlich so weit ist.

Wir zählen die Tage auch. Aber bei unseren Wünschen steht "Jessy" im Mittelpunkt. Die elfjährige Hündin ist erst seit kurzem unser Schützling. Aufgenommen haben wir sie, weil ihre Besitzer sie einschläfern lassen wollten. Eigentlich ist dies nur ein  etwas schöner klingender Begriff für das Wort töten. Nach so vielen Jahren sollte die  treue Begleiterin sterben, weil sie an Diabetes erkrankte. "Jessy" braucht Spritzen und Spezialfutter.

Das war diesen Menschen zu viel Aufwand. Anstatt sich liebevoll um die alte Hündin zu kümmern, wollten sie das Tier loswerden. Wir haben sie  in der Tierpension Schandl aufgenommen. Jeder, wirklich jeder, der "Jessy" kennenlernt, ist von ihr begeistert, weil sie süß, verschmust und unendlich dankbar für jede Streicheleinheit ist. Und sie findet sich sofort gut zu recht, obwohl sie auf Grund der Krankheit erblindet ist. Wir hoffen, dass das Christkind "Jessy" eine neue Familie beschert! Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0664/283 00 23!

Wir hoffen auch, dass Sie uns mit einer Spende bedenken. Denn "Jessy" ist nur ein Fall von vielen, bei denen wir Dank Ihrer Unterstützung Leben retten können. Am Sonntag finden Sie in Ihrer "Krone" einen Spendenerlagschein. Danke, im Namen der Tiere, Ihre

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden