Di, 12. Dezember 2017

Neuer Sturm-Trainer

06.12.2017 07:18

Vogel ist gelandet: Foda-Nachfolger steht fest!

Was die Spatzen in den vergangenen Tagen bereits von den Grazer Dächern gepfiffen haben, wird demnächst offiziell: Sturm hat einen Nachfolger für Meistermacher Franco Foda gefunden und der heißt wie erwartet Heiko Vogel. Der 42-Jährige Deutsche war bis März bei den Amateuren von Bayern München tätig. (Oben im Video sehen Sie die Highlights von Sturms jüngster Partie gegen Altach!)

Um 19.31 Uhr setzte die Lufthansa-Maschine mit der Nummer 2338 aus München kommend am Dienstag am Flughafen Graz-Thalerhof auf. Im Flieger saß Heiko Vogel, der sich anschließend noch mit Sturm-Verantwortlichen traf.

Der ehemalige Basel-Coach war der große Favorit auf der Kandidatenliste von Sturms Sportchef Günter Kreissl, der laut Krone-Informationen auch noch Nestor El Maestro und Roman Mählich in der letzten Auswahl gehabt hatte. Der Rotschopf, der den FC Basel 2012 in der Schweiz zum Double führte, übernimmt zwar erst ab 1. Jänner sein Amt, wird sich aber wohl das letzte Heimspiel am Samstag gegen St. Pölten im Stadion live anschauen.

Einer bei den "Schwarzen" freut sich schon auf seinen neuen, alten Coach - Patrick Puchegger. "Ich habe ihn zuerst ein Jahr als U19-Trainer bei den Bayern gehabt, danach zwei Jahre lang bei den Amateuren. Er ist für jeden Spaß zu haben, aber wenn er merkt, dass nicht jeder 100 Prozent gibt, dann hat er auch eine andere Seite", weiß der Verteidiger, der ja im Sommer aus München zu Sturm wechselte. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich ihn so schnell wiedersehe. Aber man trifft sich im Leben immer zweimal."

Laut Puchegger ist Vogel wie Foda taktisch sehr variabel und stellt seine Mannschaft ebenfalls sehr gut auf den Gegner ein. "Er ist überhaupt an Sport allgemein interessiert. Auch Skifahren taugt ihm. Er hat mich oft nach Marcel Hirscher gefragt."

Burghard Enzinger, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden