Mi, 13. Dezember 2017

Für Kaffeekapseln

05.12.2017 16:34

Tochter von Mafiaboss wirbt mit Namen des Vaters

Gewöhnliche Kaffeekapseln statt mafiöser Strukturen und Morden: Maria Concetta Riina, Tochter des im November gestorbenen Mafiabosses Salvatore Riina, hat einen Webshop mit dem Namen ihres Vaters gegründet, in dem Kaffeekapseln angeboten werden. "Zu Toto" - der Spitzname des berüchtigten Mafiapaten - heißt der Webshop, den Maria Concetta Riina und ihr Ehemann Antonino Ciavarello gegründet haben, berichteten italienische Medien am Dienstag.

"Wir werden einige Produkte mit der Marke 'Zu Toto' betreiben und starten mit Kaffeekapseln. Wir wollen Bestellungen und Kapital aufbauen, um das Geschäft in Gang zu bringen, nachdem ohne Grund alles von uns beschlagnahmt wurde", ist auf der Internetseite zu lesen. Der Ehemann von Maria Concetta Riina, der ältesten Tochter des Mafiabosses, steht derzeit nach einer sechsmonatigen Haftstrafe wegen Betrugs unter Hausarrest. Das Paar hat drei Kinder.

Vater starb im Gefängnis
Salvatore Riina war vor drei Wochen - einen Tag nach seinem 87. Geburtstag - im Krankentrakt des Hochsicherheitsgefängnisses von Parma gestorben. Der zu lebenslanger Haft Verurteilte hatte an Nierenkrebs und Herzproblemen gelitten. In den 1980er- und 1990er-Jahren gingen viele der aufsehenerregendsten Mafia-Morde des Landes auf sein Konto.

Er soll Anschläge auf hochrangige Politiker und Juristen in Auftrag gegeben haben, darunter jene auf die Mafia-Jäger Giovanni Falcone und Paolo Borsellino im Jahr 1992. Am 15. Jänner 1993 wurde er nach 24-jähriger Flucht gefasst und in Palermo zu mehrmals lebenslanger Haft verurteilt.

Für Mariangela Di Trapani, die vermutete Nachfolgerin Riinas - sie hätte laut Medienberichten nach dessen Tod den Clan neu zu organisieren sollen - klickten erst kürzlich die Handschellen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden