Mo, 18. Dezember 2017

Wow!

05.12.2017 10:39

Caroline Beil: Splitternackte Urlaubserinnerung

Wow! Mit über 50 macht Caroline Beil noch eine richtig gute Figur. Das beweist die Moderatorin jetzt mit einem Foto, das sie splitternackt im Urlaub zeigt. Da wird nicht nur ihr Lebensgefährte Philipp Sattler schwach ...

Splitterfasernackt hängt Caroline Beil im Pool, genießt auf die Aussicht auf den Urwald von Bali - und ihre Fans den auf ihren blanken Po. Dieses heiße Urlaubsfoto postete die Moderatorin, die vor Kurzem Mama geworden ist, jetzt auf Instagram.

Der Schnappschuss entstand bereits im April 2016, damals gönnte sich die 51-Jährige mit ihrem Lebensgefährten Philipp Sattler eine Auszeit in Indonesien, die sie offenbar in guter Erinnerung behalten hat. "I wanna be back on Bali", schreibt Beil zum sexy Pic.

Caroline Beil sorgte im letzten Jahr für reichlich Schlagzeilen. Mit 50 wurde die Moderatorin nämlich erneut Mama. Töchterl Ava ist seit fünf Monaten ihr ganzer Stolz.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden