Mi, 13. Dezember 2017

Junger Sportler

04.12.2017 09:54

Freeski: Wo der Spaß beginnt

Auf seinen Freeride-Skiern ist Bernhard Gigler aus Malta ein richtiger Profi - und weltweit auf Tour. Der 22-Jährige schaffte es bereits unter die Top 100 der Welt.

Seit Bernhard Gigler drei Jahre alt ist, steht er schon auf den "Brettln". Doch die normale Skipiste wurde ihm zu langweilig, und so entdeckte der 22-Jährige seine Begeisterung am Freeriden. Heute ist der Oberkärntner bereits in der ganzen Welt auf seinen Freeride-Skiern unterwegs und hat schon in Japan, Neuseeland und auch in der Schweiz an Contests teilgenommen. Im Vorjahr schaffte es Bernhard österreichweit in die Top Ten der "Austrian Freeride Series" und weltweit sogar unter die Top 100.

"Mein Ziel ist es nicht zu gewinnen, sondern einfach Spaß zu haben. Freeride ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern viel mehr ist es zu einer Leidenschaft geworden", erzählt der Student. Derzeit ist Bernhard bei einem Filmdreh mit dabei, wo gezeigt wird, dass es auch in Kärnten ein super Angebot zum Freeriden gibt.

Wer Bernhards Tricks einmal live miterleben möchte, der hat dazu am 13. Jänner in Heiligenblut bei den Glockner Freeride Open Awards die Gelegenheit. Ein Video gibt's hier.

Mach mit!
Kennst auch du jemanden mit einem außergewöhnlichen Talent oder hast du selbst etwas Einzigartiges drauf? Dann schreib uns! E-Mail: jugend@kronenzeitung.at; Post: Kärntner Krone, Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt, Kennwort "Talent Jugend"

Elisa Aschbacher, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden