Mi, 13. Dezember 2017

Sport

03.12.2017 19:50

"Wollen neue Serie starten"

Vor 1200 begeisterten Zuschauern machte der AC Wals 51. Titel perfekt, kratzte mit 51:5 am Rekord´. Youngster Simon Marchl wieder "zu null" und Oldie Mühlbacher hatte es eilig.

Wals weiß seine Helden zu feiern! Obwohl das Titelduell in Klaus praktisch entschieden worden war, brachten 1200 Fans die Walserfeldhalle beim Heimfinale zum Beben. Die erlebten trotz enttäuschend schwacher Aufstellung der Gäste, die das Freistil-Schwergewicht gar kampflos abgaben, Ringerkost vom Feinsten.

Los ging’s gleich mit dem schnellsten Sieg des Abends: Oldie Heli Mühlbacher demontierte seinen Gegner in 38 Sekunden, rächte sich so für die einzige Walser Greco-Niederlage im Hinkampf in der falschen Gewichtsklasse. Grund für die Eile: Familienzuwachs ist im Anmarsch! Flo Marchl, Zoltan Tamas und sensationell Amirkhan Visalimov krönten ihre Topleistungen mit Schultersiegen, Max Außerleitner jun. drehte seinen Fight 30 Sekunden vor dem Kampfende. Zum Abschluss des Freistildurchgangs komplettierte Simon Marchl seine Zu-null-Serie 2017 mit technischer Überlegenheit gegen Simon Hartmann.

Der einzige Wermutstropfen war Hrustanovics Freistilniederlage gegen Dominic Peter. "Amer wollte Revanche. Sonst hätten wir anders aufgestellt, alles gewonnen", sah Sportdirektor Max Außerleitner sen. seine Crew am Finalrekord von 2007 vorbeischrammen. Damals war Klaus mit 52:1 von der Matte gefegt worden.

Apropos: Das Mattenpodest erlebte eine tolle Premiere, wird wegen des irren Arbeitsaufwandes aber frühestens beim Finale 2018 wieder eingesetzt. Obmann Toni Marchl sieht’s pragmatisch: "Eine super Generalprobe - wenn wir 2021 die U23-EM nach Wals holen."
Da gilt es vorm Start zu einer neuen Meisterserie den 51. Titel ausgiebig feiern. Die Nacht auf Sonntag wurde in Salzburgs Partymeile zum Tag gemacht - Fortsetzung im "Rupertigau". Freitag geht’s zum traditionellen Saisonabschluss ins Sporthotel Wagrain.

Harald Hondl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden