Mi, 13. Dezember 2017

Graz

02.12.2017 16:26

Christkind für Diebesopfer

Gerade in der Vorweihnachtszeit kommt es in den Ballungszentren vermehrt zu Taschendiebstählen. Auch eine 55-Jährige auf Krücken war in einem Grazer Modegeschäft ein leichtes Opfer: 200 Euro wurden ihr von einem unbekannten Täter gestohlen. Die Mitarbeiter aber waren die Helfer in der Not.

Mit einem Rucksack und Krücken als Gehhilfe betrat am Freitag eine 55-jährige Mindestpensionistin die H&M-Filiale am Grazer Hauptplatz. Die Frau wollte für 200 Euro Weihnachtsgeschenke einkaufen. Doch daraus wurde nichts: Plötzlich griff ein Unbekannter in den Rucksack und stahl ihr die Börse mit all ihrem Geld. Sofort eilten die Mitarbeiter zu ihr, trösteten die verschreckte und bitterlich weinende Frau, die nun in Geldnot steckt, keine Geschenke mehr kaufen kann. Es wurde auch sofort die Polizei verständigt, doch vom Dieb fehlt jede Spur.

In all der Not widerfuhr der 55-Jährigen aber enorme Herzlichkeit, wie uns ein zufriedener Ladenkunde und "Krone"-Leser mitteilte: "Die Filialleiterin und die Mitarbeiter gaben der Dame Geld, sodass sie sich eine Fahrkarte für die Heimreise leisten konnte."
Vielleicht geschieht ja bald ein Weihnachtswunder und die Dame darf sich über Gönner freuen, um ihre Lieben doch noch beschenken zu können...

Monika Krisper, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden