Fr, 15. Dezember 2017

Nordische Kombi

02.12.2017 15:19

ÖSV-Team in Lillehammer nur auf Rangs sechs

Österreichs Nordische Kombinierer haben am Samstag im Weltcup-Teambewerb von Lillehammer nur Rang sechs belegt. Nach dem Springen waren Wilhelm Denifl, Lukas Klapfer, Philipp Orter und Mario Seidl Fünfte gewesen. Letztlich wies das ÖSV-Quartett 1:47,1 Minuten Rückstand auf Sieger Norwegen auf. Die Norsker beendeten die Siegesserie Deutschlands in Teambewerben mit 1,7 Sekunden Vorsprung.

21,4 Sekunden hinter Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber und dem im Zielsprint erfolgreichen Jörgen Graabak landete die französische Equipe auf Rang drei. Die Österreicher waren mit 1:28 Minuten Rückstand in die Loipe gegangen, hatten zwischenzeitlich Hoffnung auf eine Rangverbesserung, doch im Endeffekt lagen sie 1:18,6 hinter den fünftplatzierten Japanern.

Ergebnis:
1. Norwegen (Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber, Jörgen Graabak) 50:46,0 Minuten (1. im Springen)
2. Deutschland (Eric Frenzel, Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger, Fabian Riessle) 1,7 Sekunden zurück
3. Frankreich (Francois Braud, Maxime Laheurte, Antoine Gerard, Jason Lamy Chappuis) +21,4
Weiter:
6. Österreich (Lukas Klapfer, Wilhelm Denifl, Mario Seidl, Philipp Orter) 1:47,1 Minuten

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden