Mi, 13. Dezember 2017

Burgau

01.12.2017 15:49

Wieder bewaffneter Überfall auf gleiche Tankstelle

Dieser Mann wusste genau, was er tat! Am Freitag, in aller Früh, wurde die A1-Tankstelle in Burgau zuerst ausgespäht und dann überfallen. Einer 42-jährigen Kassiererin wurde kurz nach Dienstbeginn eine Waffe vor das Gesicht gehalten und Geld gestohlen. Einen sehr ähnlichen Überfall gab’s erst im Februar an selber Stelle.

Es war Mittwoch, der 1. Februar, gegen 22.20 Uhr, als ein Unbekannter eine Angestellte kurz vor Dienstschluss aufforderte, ihr das Geld aus dem Safe auszuhändigen. Die damalige Beschreibung des Räubers: Um die 1,60 Meter groß, 20 bis 35 Jahre alt und mit einer Pistole bewaffnet.

Am Freitag, also exakt zehn Monate nach dem ersten Überfall, bot sich ein ähnlicher Ablauf mit einem fast identisch beschriebenen Mann. Diesmal aber gegen 5.30 Uhr in der Früh: Auf der Überwachungskamera ist zu sehen, wie der Räuber die Angestellte (nicht die selbe wie beim ersten Überfall) zuerst beobachtet, um dann zuzuschlagen.

"Sie hat dem Mann gleich das Geld aus dem Safe ausgehändigt, als sie die Waffe gesehen hat. Auffällig ist diesmal, dass er zwar ganz in Schwarz gekleidet und maskiert war, aber Schuhe mit einer weißen Sohle trug. Wir wissen auch, dass er zu Fuß gekommen und zu Fuß geflüchtet ist", betont ein Ermittler. Seine Hoffnung? "Um diese Zeit sind doch schon einige Pendler unterwegs gewesen, vielleicht hat der eine oder andere etwas Ungewöhnliches gesehen."

Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Fürstenfeld: 059 133/6220.

Alexander Petritsch und Christian Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden