Mi, 13. Dezember 2017

"Krone"-Ombudsfrau

05.12.2017 11:40

Loch im Geschirrspüler

Die unsachgemäße Handhabung von Geschirrspüler-Salz führte beim Gerät einer Leserin aus Oberösterreich zu einem Schaden...

Es klingt im ersten Moment unglaublich, im zweiten aber logisch: Geschirrspülersalz und Metall - da muss es eine chemische Reaktion geben. Welche? Leider keine gute, wie Leserin Angelika R. aus Oberösterreich erfahren musste: Sie holte aufgrund einer Fehlermeldung beim Gerät den Servicetechniker, der ein Loch in jenem Bereich, wo das Salz eingefüllt wird, feststellte!

Auf Nachfrage beim Hersteller hieß es, die Fehlermeldung sei tatsächlich auf das Loch zurückzuführen, das durch unsachgemäße Verwendung des Geräts entstanden sei: "Es ist eindeutig in den Betriebsanleitungen erklärt, dass man gleich nach Einfüllen des Salzes das Gerät waschen lassen soll. Es tritt sonst unweigerlich eine solche Reaktion ein, wenn man beim Einfüllen des Salzes etwas verschüttet." Also: Achtung im Umgang mit Geschirrspülersalz!

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden