Mo, 11. Dezember 2017

So süß

01.12.2017 12:55

Raunzender Baby-Prinz Gabriel in Schweden getauft

Prinz Gabriel, der jüngste Sohn von Schwedens Prinz Carl Philip (38) und seiner Frau Sofia (32), ist am Freitag auf Schloss Drottningholm getauft worden. Dabei gab es auch ein bisschen Geschrei - denn auf dem Arm des emeritierten Erzbischofs fühlte sich der kleine Prinz nicht so recht wohl. Zurück bei Mama war dann alles wieder gut.

Zur Feier am Wohnsitz des schwedischen Königspaares war fast die ganze royale Familie angereist.

Madeleines Kinder fehlten
Nur die Kinder von Carl Philips Schwester Madeleine (35) fehlten. Besonders die lebhafte Prinzessin Leonore (3) hatte bei ähnlichen Anlässen mit ihrer ungezwungenen Art oft das Publikum unterhalten. Diesmal blieb es etwas ruhiger.

Die schwangere Prinzessin Madeleine zählte zu den Taufpaten des gerade drei Monate alten Prinzen Gabriel, der in der schwedischen Thronfolge auf Nummer sechs steht. Sofia hatte unter anderem ihre jüngere Schwester Sara Hellqvist als Patin ausgesucht.

Nach der Feier richteten die Eltern des Baby-Prinzen einen Empfang und ein Mittagessen für Familie und Freunde aus. Mitglieder aus den anderen skandinavischen Königsfamilien standen nicht auf der Gästeliste.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden