"Do it Yourself"

Tipps: In 15 Minuten zur hübschen Weihnachtsdeko

Geschenke kaufen, Kekse backen, festlich dekorieren: Diese Dinge zählen sicherlich zu den Top-To-dos in der weihnachtlichen Vorbereitung. Daneben warten aber noch zahlreiche andere Aufgaben. Allen, die den Advent lieber stressfrei verbringen möchten, helfen drei einfache DIY-Anleitungen: Mit Weihnachtskekserl für Backfaule und 15-Minuten-DIY-Christbaumschmuck bleibt etwa für ausgedehnte Christkindl-Markt-Besuche noch genügend Zeit.

# Geschenke auf dem Baum: DIY Mini-Kokoskuppel Christbaumschmuck

Aus Alt wird (weihnachtlich) Neu: Für DIY-Fans nichts einfacher als das! Mit wenigen Handgriffen werden aus alten Papierrollen, Geschenkpapierresten sowie kleinen Naschereien hübsche Christbaumanhänger.

So geht’s:

  1. Die Papierrollen mit deckender (z.B. weißer) Farbe bemalen und trocknen lassen.

  2. Danach weihnachtliches Geschenkpapier in rund 5cm breite und 12cm lange Streifen schneiden und rund um die Rolle kleben.

  3. Alles trocknen lassen.

  4. Anschließend Blaschke Mini-Kokoskuppel des österreichischen Unternehmens Auer-Blaschke hineingeben und das "Packerl" mit einem Geschenkband umbinden.

  5. Eine Schlaufe an die Oberseite der Päckchen befestigen und damit am Christbaum aufhängen. Fertig!

# Weihnachskekserl für Backfaule: Blaschke Kokoskuppel-Schneemänner

Alle, die noch auf der Suche nach appetitlichen und dekorativen Desserts für die nächste Adventfeier oder das weihnachtliche Familienessen sind, aufgepasst: Ohne Backen und stundenlangen Vorbereitungen in der Küche lassen sich aus den österreichischen Klassikern, den Blaschke Kokoskuppeln, süße Schneemänner zaubern.

So geht’s:

  1. Für die Zuckerglasur Wasser und Zitronensaft in den gesiebten Staubzucker rühren, bis sich eine geschmeidig-flüssige Masse bildet.

  2. Mit der entstandenen Zuckerglasur nun die Kokoskuppeln mit einem Löffel gleichmäßig bestreichen.

  3. Die Glasur trocknen lassen und Karotten-Nase drapieren.

  4. Mit einer braunen Zuckerfarbe Mund und Augen gestalten. Optional können auch fertige Zuckeraugen verwendet werden.

# Oh (Auer) Tannenbaum! Glasierte Tannenbaum-Cookies

Ohne Backen und viel Aufwand werden aus den beliebten Auer Tortenecken Christbäume für den Weihnachtstisch - perfekt für alle, die es köstlich, schön und einfach zu gleich schätzen.

So geht’s:

  1. Für die Zuckerglasur Wasser und Zitronensaft in den gesiebten Staubzucker rühren, bis sich eine geschmeidig-flüssige Masse bildet.

  2. Mit einem Löffel oder Spritzbeutel zwei Tortenecken zusammenkleben und kurz warten.

  3. Danach wird die Zuckerglasur mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt.

  4. Nun geschwungene Halbkreise ziehen, sodass der Zuckerguss wie Girlanden auf einem Christbaum aussieht.

  5. Mit Schokodrops verzieren - fertig!

Tipp für Perfektionisten: Aus einem Auer Fandoro kann ganz leicht der Stamm hinzugefügt werden. Einfach die fertige Zuckerglasur wieder als Kleber verwenden und den "Stamm" (ein Auer Fandoro) unten befestigen.

Dezember 2017

Bastelt ihr auch gerne? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Redakteurin
Vanessa Licht
Kommentare
Mehr