Mo, 18. Dezember 2017

Frau (30) als Täter

30.11.2017 13:45

Tausende Euro aus Sparkästchen weg

Besonders dreist ging eine Kriminelle aus dem Bezirk Güssing vor. Die junge Frau hatte es über Monate hinweg auf Sparvereinskästen in der Steiermark abgesehen. Mit diversen Tricks gelang es der Burgenländerin, die Scheine aus den Kästchen zu stehlen. Nun konnte sie von der Polizei ausgeforscht werden. Anzeige!

Bereits Anfang November erstatteten die Verantwortlichen des steirischen Sparvereins Riegersburg Anzeige, weil immer wieder Scheine aus den Geldkästchen gestohlen wurden. Bei genauerer Kontrolle wurden auch immer wieder abgerissene Reste von Geldscheinen in den Kästchen gefunden.

Die Polizei stieß im Zuge der Ermittlungen auf die Spur einer 30-jährigen Frau aus dem Bezirk Güssing. Bei der ersten Einvernahme leugnete die Burgenländerin noch, etwas mit den Diebstählen zu tun zu haben. Später gab sie jedoch zu, zwischen Februar und November immer wieder Banknoten aus den Schlitzen der Sparvereinskästchen gezogen zu haben. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Die Verdächtige wurde mittlerweile bei der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden