So, 27. Mai 2018

Personalmangel droht

30.11.2017 06:39

Pflegedrama: "Betreuer sind auch nur Menschen"

"Betreuer sind auch nur Menschen, die zwei Augen und zwei Hände haben" - das sagt die 66-jährige Lebenshilfe-OÖ-Präsidentin Helga Scheidl nach dem Todesdrama von Hartheim . Ein 69-Jähriger starb an den Folgen einer Verbrühung. Scheidl warnt aber vor drohendem Personalmangel.

Krone: Als Präsidentin der Lebenshilfe OÖ sind Sie dauernd mit dem Thema Pflege von Menschen mit Beeinträchtigung konfrontiert. Was sagen Sie zum Fall Hartheim?
Helga Scheidl: Für mich ist es nicht ganz nachvollziehbar, was dort passiert ist. In unseren Wohnhäusern sind in den Bädern überall Thermostate installiert, damit niemand verbrüht werden kann. Es war sicher ein tragischer Unfall, ich möchte absolut keine Schuldzuweisung treffen.

Ist der Personalschlüssel ein Problem? Wie sieht dieser eigentlich aus?
Wir in der Lebenshilfe haben Sechser- und Siebenergruppen. Die Personen werden je nach Pflegebedarf eingestuft, der Schlüssel ist teilweise 1:1 bis 1:6. Derzeit geht es sich - auch dank der Zivildiener - überall aus.

Sie sehen die Zukunft der Betreuung mit Sorge.
Wenn beim Personal noch mehr eingespart wird, dann grenzt das an Fahrlässigkeit. Mit Sicherheit werden dann solche Fälle wie in Hartheim mehr werden. Ein Betreuer hat auch nur zwei Augen und zwei Hände.

Wie wird es beim Polit-Streithema Wohneinrichtungen weitergehen?
Die stehen in der Regierungserklärung, daher bin ich zuversichtlich.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden