So, 27. Mai 2018

Sie war jung ...

29.11.2017 11:19

Meghan Markle arbeitete als kesses "Nummerngirl"

Sie war jung und brauchte das Geld ... Lange, bevor die US-Schönheit in Prinz Harrys Leben stolperte und den Enkel der Queen so von den Füßen riss, dass er sie kaum eineinhalb Jahre nach der ersten Begegnung beim Brathendlzubereiten um ihre Hand bat, arbeitete Meghan Markle im Fernsehen als kesser Aufputz in einer Glücksspiel-TV-Show.

Im kessen Kleidchen hatte die künftige Ehefrau von Prinz Harry in der US-Spieleshow "Deal or No Deal" gemeinsam mit anderen "Briefcase-Girls" die Aufgabe, mit silbernen Koffern mit Nummern auf einer Treppe zu posieren und zu warten, ob jemand auf ihre Nummer tippte.

Es war nur ein Job
Sobald ein Kandidat ihre Nummer wählte, musste sie den Koffer aufgeregt und ein wenig frivol öffnen und nachschauen, welcher Geldbetrag sich darin verbarg. Dem Magazin "Esquire" erzählte sie 2013, dass es einfach ein Job war, während sie für Rollen vorgesprochen habe. "Ich machte die ganze Palette durch. Von einem Job für die US-Botschaft in Argentinien bis zu 'Deal'". Für die Show zu arbeiten, sei jedenfalls eine Lernerfahrung gewesen, die ihr gezeigt habe, was sie lieber machen würde.

Die Arbeit sei außerdem alles andere als glamourös gewesen: "Ich musste ewig in furchtbar unbequemen und billigen Zwölfzentimeter-Heels da oben stehen und darauf warten, dass jemand meine Nummer auswählt und ich mich endlich setzen konnte."

Hochzeit im Mai 2018
Jetzt ist Meghan Markle jedenfalls bei Prinz Harry die Nummer eins und ihre Koffer werden vermutlich Bedienstete tragen.

Anfang November nahm die ehemalige Darstellerin in der Serie "Suits" nach einer stürmischen Liaison den Heiratsantrag von Prinz Harry an. Die Hochzeit findet bereits im Mai 2018 auf Schloss Windsor statt und aus dem hübschen TV-Starlet von einst wird eine glamouröse Herzogin des englischen Königshauses.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden