Mo, 28. Mai 2018

50 Cent pro Tanne

04.12.2017 10:42

Bei HORNBACH Christbaum kaufen und Gutes tun

Ihre Geschenke sollen heuer unter einer kultigen Nordmanntanne aus österreichischer Christbaumkultur liegen? Der Kauf soll sich schnell und unkompliziert gestalten und mit Ihrer Auswahl wollen Sie etwas Gutes tun? Dann hat HORNBACH genau das Richtige für Sie: Pro verkaufter Nordmanntanne werden 50 Cent an LICHT INS DUNKEL gespendet!

Einkaufen ganz ohne Weihnachtsstress
In den 14 HORNBACH Bau- und Gartenmärkten österreichweit können Sie Ihren neuen Christbaum direkt vor Ort aussuchen, einpacken und gleich mitnehmen. Wer wenig Zeit hat, kann dies alles aber auch bequem von zu Hause aus erledigen und lässt sich den Christbaum einfach liefern. Doch das ist nicht alles: Im HORNBACH-Onlineshop erwarten Sie nicht nur zahlreiche Bäume in Standardgröße (130 bis 230 Zentimeter), auch Zubehör & Co. können unkompliziert erworben werden! Top: Bei Zahlung bis 20. Dezember werden alle Nordmanntannen bis 23. Dezember geliefert!

Ihr Kauf hilft: 30.000 Euro für LICHT INS DUNKEL!
Mit dem Verkauf unterstützt HORNBACH mit seiner jährlichen Weihnachtsinitiative, die heuer ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, die Hilfsaktion von LICHT INS DUNKEL. Für jede verkaufte Nordmanntanne werden 50 Cent direkt an LICHT INS DUNKEL gespendet. Auch heuer werden mindestens 30.000 Euro an den langjährigen Partner übergeben.

Heimische Qualitätsprodukte zum Spitzenpreis
Kurze Transportwege - durchschnittlich 40 Kilometer innerhalb Österreichs - garantieren die Frische des Produktes und schonen die Umwelt. Alle HORNBACH-Bäume tragen die Herkunftsschleife, die sie als heimisches Qualitätsprodukt mit zahlreichen Vorteilen gegenüber importierten Bäumen ausweist. Rund 1000 Christbaumbauern kultivieren auf 3500 Hektar, mehr als die Hälfte der Anbaufläche befindet sich in Niederösterreich. Für viele Christbaumbauern ist die Produktion mittlerweile zum Haupterwerb geworden. Neben dem Umweltschutz trägt HORNBACH damit auch zur Sicherung vieler Arbeitsplätze in ländlichen Regionen bei.

Christbaumtipps vom Experten

  • Der Baum sollte möglichst kühl sowie wind- und sonnengeschützt, aber keinesfalls luftdicht verpackt gelagert werden.
  • Wird der Baum im Freien gelagert, sollte er rechtzeitig ins Haus geholt werden, um sich schrittweise an die Zimmertemperatur anzupassen - besonders dann, wenn Schnee und Eis abtauen müssen.
  • Mit Wasser versorgt bleibt der Baum länger frisch. Damit der Baum Wasser aufnehmen kann, muss er circa ein bis zwei Zentimeter über dem Rindenansatz frisch angeschnitten werden.
 Promotion
Promotion

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden