Mi, 23. Mai 2018

"Morgenland"-Video

30.11.2017 09:00

16.000 Sternsinger als "Rapper" auf Tour in OÖ

"Wir kommen daher aus dem Morgenland". Mit einem coolen Rapsong begeistern heuer die 16.000 Burschen und Mädchen bei der Sternsingeraktion der Katholischen Jungschar ob der Enns. Wie gut ihre Botschaft ankommt, zeigen die Zahlen: Allein im Vorjahr wurden 3,4 Millionen Euro für die Ärmsten gesammelt.

Schon seit Jahren ist Oberösterreich Spitze beim Helfen, keine andere Diözese im gesamten Bundesgebiet erreicht derart großartige Spendenresultate. Und so gab’s auch im Vorjahr erneut ein Plus von 2,2 Prozent, was vor allem den 16.000 Kids zu verdanken ist, die von Haus zu Haus marschieren und um Almosen für die Ärmsten auf der ganzen Welt bitten. Heuer gibt es mit "Wir kommen daher aus dem Morgenland" sogar einen coolen Rapsong.


Zwei Drittel sind Mädchen
Wobei zwei Drittel der Sternsinger Mädchen sind. Dank der Einnahmen sollen auch heuer wieder 500 Hilfsprojekte in 20 verschiedenen Ländern wie Nicaragua unterstützt werden. Dort werden die Spenden von der Partnerorganisation Funarte an Bedürftige verteilt.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden