Sa, 26. Mai 2018

Bundeswerbepreis

26.11.2017 18:16

Kärntner Werber am Stockerl

Gleich vier Kärntner Werbeagenturen räumten vergangene Woche beim ersten österreichischen Bundeswerbepreis "Austriacus" im Julius-Raab-Saal der Wirtschaftskammer Österreich in Wien ab: Es gab zweimal Silber und zweimal Bronze…

Insgesamt 248 Siegerprojekte aus allen Bundesländern wurden von einer Fachjury in zwölf Kategorien bewertet, die besten schafften es ins Finale und wurden mit einem "Austriacus" ausgezeichnet. Die Kärntner CREOS-Preisträger konnten dabei höchst erfolgreich abschneiden - und sorgten auch dafür, dass Kärnten im Bundesländer-Ranking den dritten Rang belegte.

Besondere Beachtung fand das Projekt "Business Beach", das Johannes Wouk für die Junge Wirtschaft entwickelt und umgesetzt hatte. Wouk erhielt von der Jury neben dem Austriacus in Silber auch den Sonderpreis der Kreativwirtschaft zuerkannt. Weiters ausgezeichnet wurden die Klagenfurter Agentur im Park in der Kategorie "Dialogmarketing" mit Silber, die Werbeagentur SR1 in der Kategorie "Digital" mit Bronze und die Wolfsberger Agentur Traceur ebenfalls mit Bronze.

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden