Mo, 18. Dezember 2017

F1 in Abu Dhabi

26.11.2017 17:20

Bottas gewinnt GP, aber Vettel den Vize-WM-Titel!

Es ist vollbracht, die Formel-1-Saison 2017 ist zu Ende gegangen - mit Valtteri Bottas als letztem GP-Sieger und Sebastian Vettel als Vize-Weltmeister! Der Finne feierte am Sonntag in Abu Dhabi einen Start-Ziel-Sieg vor seinem Mercedes-Stallkollegen und Weltmeister Lewis Hamilton. Dritter und Vierter wurden Vettel und dessen Ferrari-Gefährte Kimi Räikkönen. Der Niederländer Max Verstappen musste sich im Red Bull mit dem fünften Rang begnügen, Teamkollege Daniel Ricciardo schied in der 21. Runde wegen eines Problems mit der Hydraulik aus. Der Australier fiel damit in der Gesamtwertung auf den fünften Platz zurück, blieb so aber noch vor Verstappen.

In einem wenig dramatischen Rennen fuhr das Mercedes-Duo relativ bald einen komfortablen Vorsprung auf die Ferrari-Verfolger heraus. Bottas konnte sich von Hamilton nicht absetzen, der schaffte es aber nicht an dem Finnen vorbei. 3,899 Sekunden war Bottas, der seinen dritten Grand-Prix-Sieg feierte, am Ende schneller als der Weltmeister aus Großbritannien. "Das ist ein wirklich wichtiger Sieg für mich. Ich könnte nicht glücklicher sein", meinte Bottas, der zuletzt Anfang Juli auf dem Red Bull Ring in Spielberg triumphiert hatte. "Wir Finnen zeigen nicht wirklich Emotionen, aber das bedeutet nicht, dass wir keine haben", verwies er im ersten Interview auf ein bekanntes Klischee. Auf das Konto des 28-Jährigen ging auch die schnellste Runde, von Fans wurde er im Anschluss an das Rennen zum "Driver of the Day" gewählt.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie die Highlights des GP von Abu Dhabi!

"Große Glückwünsche an Valtteri", ließ sich Hamilton entlocken. Der Brite bedankte sich bei der gesamten Mannschaft, Mercedes sackte heuer bekanntlich zum vierten Mal in Serie den Titel bei den Konstrukteuren ein. Vettel berichtete von einem guten Start, der allerdings letztlich wertlos gewesen sei. "Ich konnte nirgendwo hin. Ich war dann ziemlich einsam. Wir haben eine bessere Geschwindigkeit in der zweiten Hälfte des Rennens gehabt, aber nicht genug, um heranzukommen", sagte der Deutsche.

Nico Hülkenberg schleuste das Renault-Werksteam mit seinem sechsten Platz in der Konstrukteurswertung noch an Toro Rosso vorbei und auf Platz sechs. Dabei hatte der Deutsche gleich zu Beginn eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen Abkürzens ausgefasst. Auch Force India schlug sich vor der Winterpause solide, Sergio Perez belegte direkt vor Esteban Ocon Rang sieben. Williams-Veteran Felipe Massa kam im 269. und damit letzten Formel-1-Grand-Prix seiner Karriere auf Platz zehn hinter dem noch routinierteren Fernando Alonso im McLaren. Unter dem Hashtag "#ObrigadoMassa" häuften sich danach in sozialen Medien die Beifallsäußerungen und Glückwünsche für den Brasilianer, der sich nicht komplett aus dem Motorsport zurückziehen will.

In das Jahr 2018 geht die Formel 1 auch mit einem punktuell veränderten Markenauftritt, wurde doch nach der Siegerehrung ein neues dynamischeres Logo der Öffentlichkeit vorgestellt. Es zeigt drei Linien, die laut der Marketing-Abteilung zwei Rennwagen symbolisieren, die auf die Ziellinie zusteuern und sich zur Abkürzung "F1" zusammenfügen. Die nächste Saison beginnt am 25. März 2018 mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne.

Das Ergebnis:
1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes             1:34:14,062 Stunden
2. Lewis Hamilton (GBR)    Mercedes               +3,899 Sekunden
3. Sebastian Vettel (GER)  Ferrari                   +19,330
4. Kimi Räikkönen (FIN)    Ferrari                   +45,386
5. Max Verstappen (NED)    Red Bull               +46,269
6. Nico Hülkenberg (GER)   Renault              +1:25,713 Minuten
7. Sergio Perez (MEX)      Force India            +1:32,062
8. Esteban Ocon (FRA)      Force India           +1:38,911
9. Fernando Alonso (ESP)   McLaren              +1 Runde
10. Felipe Massa (BRA)      Williams              +1 Runde
11. Romain Grosjean (FRA)   Haas                 +1 Runde
12. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren             +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DEN)   Haas                +1 Runde
14. Pascal Wehrlein (GER)   Sauber               +1 Runde
15. Brendon Hartley (NZL)   Toro Rosso         +1 Runde
16. Pierre Gasly (FRA)      Toro Rosso             +1 Runde
17. Marcus Ericsson (SWE)   Sauber               +1 Runde
18. Lance Stroll (CAN)      Williams                 +1 Runde
Ausgeschieden: Daniel Ricciardo (AUS/Red Bull), Carlos Sainz jr. (ESP/Renault)
Schnellste Runde: Valtteri Bottas (FIN/Mercedes) in 1:40,650 Min. in der 52. Runde

Der Endstand in der Fahrer-WM:
1. Lewis Hamilton (GBR)    Mercedes    363 Punkte
2. Sebastian Vettel (GER)  Ferrari         317
3. Valtteri Bottas (FIN)   Mercedes       305
4. Kimi Räikkönen (FIN)    Ferrari        205
5. Daniel Ricciardo (AUS)  Red Bull      200
6. Max Verstappen (NED)    Red Bull    168
7. Sergio Perez (MEX)      Force India   100
8. Esteban Ocon (FRA)      Force India   87
9. Carlos Sainz jr. (ESP)  Renault           54
10. Nico Hülkenberg (GER)   Renault      43
11. Felipe Massa (BRA)      Williams       43
12. Lance Stroll (CAN)      Williams        40
13. Romain Grosjean (FRA)   Haas          28
14. Kevin Magnussen (DEN)   Haas         19
15. Fernando Alonso (ESP)   McLaren      17
16. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren      13
17. Jolyon Palmer (GBR)     Renault         8
18. Pascal Wehrlein (GER)   Sauber          5
19. Daniil Kwjat (RUS)      Toro Rosso       5

Der Endstand in der Konstrukteurs-WM-Wertung:
1. Mercedes       668 Punkte
2. Ferrari            522
3. Red Bull          368
4. Force India      187
5. Williams            83
6. Renault             57
7. Toro Rosso         53
8. Haas                 47
9. McLaren            30
10. Sauber              5

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden