Mo, 18. Dezember 2017

Liberty-Media-Pläne

26.11.2017 09:50

Lauda unglücklich: "Formel 1 nicht manipulieren"

"Meine Angst ist, dass Liberty Media versucht, die DNA der Formel 1 zu verändern, die Dominanz der großen Teams wie Mercedes oder Ferrari zu brechen", polterte Niki Lauda im "silbernen" Motorhome. Das Ziel des neuen Rechteinhabers: gleichwertigere Autos und mehr Sieger. Das kann Lauda nicht nachvollziehen. (Oben im Video sehen Sie die Highlights vom jüngsten GP in Brasilien!)

"Seit Fangio-Zeiten", sagt der dreifache Weltmeister, "hat es immer zwei, drei Teams gegeben, die die Formel 1 dominiert haben. Warum? Weil die das beste Auto mit dem höchsten technischen Aufwand gebaut haben, dazu den besten Fahrer zur Verfügung hatten. Aber Liberty möchte die Entwicklung der Autos per Reglement nun einschränken", sagt der Vorstandsvorsitzende von Mercedes und betont: "Es kann nicht sein, dass, wenn man wie in der DTM, ich übertreibe jetzt ein bisserl, dem Sieger zehn Kilo Zusatzgewicht fürs nächste Rennen auf den Buckel schnallt, weil der ja fast unweigerlich dann Letzter wird. Daher ist es das Absurdeste, das man im Höchstleistungssport machen kann, ihn zu manipulieren."

Am 11. Jänner wird Liberty Media dann ihre Pläne für die Zeit nach 2021 bekannt geben. Lauda: "Wenn wir die wirtschaftliche Seite aus ihrer Sicht kennen, heuer hatten wir ein Einnahmen-Minus von sechs Prozent, dann werden wir über Motoren usw. weiterreden." Nur eines ist für den Mann mit der roten Kappe klar: "Aus der Formel 1 kannst du kein Nascar (nahezu identische Fahrzeuge) machen!"

Richard Köck/Abu Dhabi, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden