Mo, 18. Dezember 2017

Änderungen in der F1

25.11.2017 09:41

Haifisch-Heckfinnen 2018 wohl nicht mehr erlaubt

Die Formel-1-Autos dürften im kommenden Jahr ihre Haifisch-Optik verlieren. Wie Red-Bull-Teamchef Christian Horner am Freitag beim Saisonfinale in Abu Dhabi erklärte, haben sich mit Ausnahme von McLaren alle Rennställe darauf verständigt, dass die großen Heckfinnen in der kommenden Saison nicht mehr erlaubt sein sollen. (Oben im Video sehen Sie die Highlights vom jüngsten GP in Brasilien!)

Die Königsklasse des Motorsport ist nach einer Reglement-Reform seit heuer mit breiteren, schnelleren Autos unterwegs. Aus aerodynamischen Gründen stach auch eine mehr oder weniger große Finne am Heck bei den 2017er-Boliden ins Auge.

Horner war von Beginn ein Kritiker dieser "Haifischflossen" und plädierte für "Ästhetik vor Aerodynamik". Da sich diese Position nun offenbar durchgesetzt hat, wird die Haifisch-Optik zum "one-season wonder".

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden