Mi, 23. Mai 2018

Basketball-Team

24.11.2017 22:24

ÖBV-Herren verlieren WM-Quali-Start in Serbien

Für Österreichs Basketball-Herren hat es zum Auftakt der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 in China (Gruppe G) eine Niederlage gesetzt. Die ÖBV-Auswahl verlor am Freitagabend in Belgrad gegen Serbien 64:85 (29:44). Rasid Mahalbasic (15) und Thomas Schreiner (11) waren in Abwesenheit von Jakob Pöltl die besten rot-weiß-roten Scorer.

Die Aufgabe für das ÖBV-Team zum Auftakt hätte kaum schwerer sein können. Immerhin sind die Serben die Nummer drei der FIBA-Weltrangliste, Österreich liegt auf Platz 55. Ganz so krass war der Unterschied zunächst nicht, der erste Abschnitt verlief mit 12:17 aus ÖBV-Sicht noch weitgehend offen. Doch bereits zur Pause war eine Vorentscheidung gefallen. Österreich lag in der Belgrader Aleksandar Nikolic Arena vor 4.300 Zuschauern 29:44 zurück.

Obwohl ohne NBA- und Euroleague-Spieler ersatzgeschwächt, kontrollierte der dreifache Silbermedaillen-Gewinner bei den vergangenen großen Turnieren (WM 2014, Olympia 2016, EM 2017) nach dem Seitenwechsel die Partie. Für Österreichs Neo-Teamchef Matthias Zollner setzte es somit beim Debüt auf der österreichischen Bank eine Niederlage. Als Spieler beging Carlos Novas-Mateo seinen ersten Einsatz in der Nationalmannschaft - er erzielte zwei Punkte.

Zahlen, die den Unterschied ausmachten: Serbien war am Rebound 36:27 überlegen (12:6 am offensiven Brett). Dazu waren die Gastgeber (11/22) aus der Distanz treffsicherer als das Team von Zollner (7/22). ÖBV-Coach Zollner lobte in der Pressekonferenz nach dem Spiel dennoch die Einstellung seiner Mannschaft, auf die er stolz sei. Das Team habe "den Kampf angenommen, auch wenn wir viele Fehler gemacht haben". Dem Gegner attestierte Zollner im ersten Aufeinandertreffen überhaupt mit Österreich eine "exzellente Vorstellung".

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
ÖFB-Legionär
Mwene wechselt zu Mainz 05 in die Bundesliga
Fußball International
CL-Finale
Lyon und Wolfsburg kämpfen um das Triple
Fußball International
Kriminal-Statistik
Krawall-Klub Rapid: Anzeigen haben sich verdoppelt
Fußball National
Vincenzo Iaquinta
Mafia-Klage! Weltmeister soll sechs Jahre bekommen
Fußball International
„Uns fehlen die Worte“
RB-Boykott: Dortmund-Spende für Austria Salzburg
Fußball International
Finanzverstöße
Milan droht Ausschluss aus der Europa League
Fußball International
Mit Spannung erwartet
Serena Williams: Comeback bei French Open
Tennis

Für den Newsletter anmelden