Mo, 28. Mai 2018

Drama nach Panne

24.11.2017 09:43

Zwei Tote bei Auffahrunfall auf Nordostautobahn

Ein Auffahrunfall hat in der Nacht auf Freitag auf der Nordostautobahn (A6) im Burgenland zwei Menschenleben gefordert. Nach Angaben der Landespolizeidirektion krachte bei Kittsee im Bezirk Neusiedl am See ein Klein-Lkw ins Heck eines am Pannenstreifen abgestellten Kühltransporters. Die beiden Männer, die mit dem Klein-Lkw unterwegs waren, kamen dabei ums Leben.

Ein 43-jähriger Slowake hatte den Kühltransporter kurz nach 23 Uhr am Pannenstreifen angehalten, weil sich ein akustischer Alarm eingeschaltet hatte, der eine Störung des Kühlaggregats meldete. Unmittelbar danach fuhr ein ebenfalls in der Slowakei gemeldeter Klein-Lkw auf den mit eingeschalteter Warnblinkanlage abgestellten Lastwagen auf.

Klein-Lkw-Fahrer und Beifahrer tot geborgen
Durch den Anprall verkeilte sich der Klein-Lkw in dem Kühltransporter, Einsatzkräfte mussten beide Fahrzeuge mit schwerem Bergegerät trennen. Ein 31-jähriger Ukrainer, der den Klein-Lkw gelenkt hatte, und sein 37-jähriger slowakischer Beifahrer konnten nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden.

Die A6 war in Fahrtrichtung Slowakei während der Bergungsarbeiten für zweieinhalb Stunden gesperrt. Zum Zeitpunkt des Unfalles hatte nach Polizeiangaben klare Sicht geherrscht. Die Fahrbahn war trocken, es gab nur geringes Verkehrsaufkommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden