Mo, 18. Dezember 2017

Keine Nachfolger

23.11.2017 13:58

Immer mehr Wirte Bürokratie-Opfer

Immer mehr Gastronomen werfen wegen hoher bürokratischer Hürden das Handtuch und sperren zu. In anderen Fällen finden Wirte einfach keinen Nachfolger für ihr Geschäft. So wie im Fall der Familie Striok aus Donnerskirchen. Und das führt dazu, dass einer der beliebtesten Heurigen nun für immer geschlossen bleibt.

Fast 40 Jahre lang war der Heurige der Familie Striok ein Fixpunkt im Gemeindeleben - hier traf sich Jung und Alt zum Essen, Trinken, Kartenspielen, Neuigkeitenaustauschen. Doch damit ist es jetzt vorbei. Maria und Gottfried Striok haben die Rollbalken ihres urigen Lokals für immer heruntergelassen. Denn wie bei so vielen anderen Gastronomen hatten auch bei den Strioks die vier Sprösslinge des Hauses kein Interesse daran, den Betrieb zu übernehmen.

Die Wirtin spart nicht mit Kritik an den Behörden: "Der Staat nimmt einem mit seiner Regulierungswut die Freude an der Arbeit." So habe zum Beispiel nach 30 Jahren jene Tür, die zur Wohnung der Besitzer führt ausgetauscht werden müssen: "Plötzlich hieß es, das darf keine Holztüre mehr sein. Eine Brandschutztüre sei vorgeschrieben."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden