Mo, 28. Mai 2018

Ekel-Gefahr!

23.11.2017 12:23

Dr. Bob warnt vor unechten Brüsten im Dschungel

Dr. Bob gehört zum Dschungelcamp wie Kakerlaken, Spinnen und Ekel-Prüfungen. Und vor dem Start der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" spricht der Camp-Arzt noch eine Warnung aus. Denn Dschungelkandidatinnen mit unechten XXL-Brüsten könnten arge Probleme bekommen.

Ab Jänner 2018 geht es im australischen Dschungel wieder rund. Dann ziehen Promis wie Natascha Ochsenknecht, "Bachelor"-Hottie David Friedrich oder Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser nämlich wieder zu allerlei Getier ins Camp. Für ihre Gesundheit verantwortlich wird auch wie in den Jahren zuvor Dr. Bob sein.

Doch der Arzt, dem die Promis vertrauen, spricht vor dem Start der aktuellen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" eine Warnung aus, bei der vor allem Busen-Model Tatjana Gsell, die Gerüchten zufolge nächstes Jahr in den Dschungel ziehen wird, gut zuhören sollte.

Besonders wichtig im Urwald sei nämlich die Hygiene - und zwar bei Frauen, die mit zwei extragroßen, meist nicht ganz naturbelassenen Argumenten anreisen. "Das größte Problem, das ich bei Frauen mit großen Brust-Implantaten sehe, ist, dass sich die Kandidatinnen wegen der Feuchtigkeit im Dschungel schnell eine unangenehme Infektion einfangen können", so Dr. Bob, der derzeit die britischen Camper von "I'm a Celebrity - Get me out of here" betreut, zum "Daily Mirror".

Was dahinter steckt: Große Brüste reiben auf der Haut, wodurch sich sehr leicht eine Pilzinfektion bilden könne. Sein Tipp ist einfach, aber effektiv: Besonders kurvige Frauen sollten sich regelmäßig waschen und dürften dabei nicht vergessen, ihre Brüste gründlich zu reinigen. Und weil es so heiß und schwül im Dschungelcamp zugeht, am besten gleich mehrmals am Tag!

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden