Mi, 23. Mai 2018

Umfahrung fertig

23.11.2017 09:38

Entlastung für Munderfing

Die Vorfreude von Munderfings Bürgermeister Martin Voggenberger (VP) ist groß: Am kommenden Dienstag, 28. November, wird die Ortsumfahrung eröffnet. Rund zwei Drittel des Verkehrs sollen damit aus dem Zentrum weggeleitet werden. Die weiteren Bauabschnitte bis Mattighofen könnten ab 2019 errichtet werden.

Nur geladene Gäste von Land und Gemeinde sind am kommenden Dienstag dabei, wenn die 3,2 Kilometer lange Ortsumfahrung Munderfing für den Verkehr freigegeben wird. "Eine Feier für alle machen wir vielleicht nächstes Jahr. Aber da gibt es noch keine genauen Pläne", sagt Voggenberger. Er freut sich erst einmal, dass das Ortszentrum stark entlastet werden dürfte. Etwa 8000 Fahrzeuge rollen täglich über die  B 147, die Braunauer Straße, durch Munderfing. Etwa zwei Drittel davon sollen dann die Umfahrung nützen.

Weitere Planung läuft
Der erste Abschnitt ist einer von dreien, die insgesamt in Munderfing und Mattighofen umgesetzt werden sollen. "Der zweite Teil bis Stallhofen wurde straßen- und naturschutzrechtlich bewilligt", berichtet Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FP). Eine Beschwerde gegen den Umweltverträglichkeitsprüfungs-Bescheid, der besagt, dass keine solche Prüfung notwendig ist, wurde vom Bundesverwaltungsgericht abgewiesen.

Zweiter Abschnitt könnte ab 2019 kommen
"Geht alles gut, könnte der zweite Abschnitt aber ab 2019 gebaut werden", weiß Voggenberger.
Für den dritten Straßenabschnitt  bis zur Einbindung der neuen in die alte Straße wurde das straßenrechtliche Verfahren begonnen. Der Bescheid wird demnächst erwartet.

Gegner befürchten Transitstrecke
Übrigens: Bevor mit dem Bau begonnen wurde, haben Gegner des Projekts lautstark protestiert. Sie fürchten, wie berichtet, dass durch die Aneinanderreihung mehrerer Umfahrungsprojekte im Innviertel eine Umweltverträglichkeitsprüfung umgangen und am Ende so eine neue Transitstrecke für Lkw errichtet werden könnte.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden