Mi, 23. Mai 2018

Oscar-Kandidat

22.11.2017 13:52

Der Nazi-Terror kommt "Aus dem Nichts"

Die Hamburgerin Katja (Diane Kruger) hat mit ihrem türkischstämmigen Mann Nuri (Numan Acar) das Glück gefunden. Seiner kriminellen Vergangenheit hat er längst abgeschworen, er führt nun ein Übersetzungsbüro. Und ein Kind schweißt sie noch mehr zusammen. Es ist Abend, als sie Nuri und den sechsjährigen Sohn abholen will. Eine Bombe detoniert. Zerfetzt ihren Mann und den Kleinen.

Fatih Alkins aufwühlender Polit-Thriller versteht sich als wütender Kommentar zur Zunahme von rechter Gewalt in Deutschland, ja, in Europa. Im Mittelteil wird der Film zum Justizdrama, das den Behörden Unfähigkeit im Umgang mit NSU-ähnlichen Attentaten attestiert. Diane Kruger, die erstmals auf Deutsch drehte, fesselt mit der besten Performance ihrer Karriere - als Frau, die innerlich zerbirst, weil ihr alles genommen wurde.

Wie sie Verlustschmerz und Verzweiflung angesichts staatlicher Willkür spürbar macht, ist beklemmend. Am Ende wird es für Katja nur eine Möglichkeit geben, Gerechtigkeit einzufordern... Bereits prämiert in Cannes, geht der Film ins Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film.

Kinostart von "Aus dem Nichts": 24. November.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden