Mo, 28. Mai 2018

Nach Sturz hilflos:

21.11.2017 15:09

Nachbar rettete Pensionisten

Stundenlang lag ein 85-jähriger Pensionist aus Steyr in seiner Wohnung nach einem Sturz hilflos auf dem Boden. Schließlich hörte ein 26-jähriger Nachbar seine Klopfzeichen und Hilferufe, holte die Polizei. Der Senior wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, sein Enkerl bedankte sich beim Retter.

"Wir waren zum Glück länger auf und haben Filme geschaut, es war ja am Samstag. Beim Schlafengehen hat meine Frau mich auf ein Geräusch aufmerksam gemacht", erzählt Ivica Bendra (26) aus Steyr, dem sein 85-jähriger Nachbar wohl sein Leben zu verdanken hat.

Pensionist nach Sturz hilflos
Denn der Pensionist war am Abend im Schlafzimmer gestürzt, hatte nicht mehr aufstehen können und versucht, mit Klopfzeichen und Schreien auf sich aufmerksam zu machen. Beides hörte der junge Nachbar, als er um drei Uhr morgens durchs Stiegenhaus des Mehrparteienhauses geisterte: "Ich habe nicht gleich gefunden, woher es genau kommt, wir haben mehrere ältere Leute bei uns im Haus. Aber dann habe ich an seiner Tür geklopft und er hat mir mit Klopfen geantwortet. Da hab’ ich die Polizei geholt", berichtet der Nachbar.
Die Beamten mussten sogar noch Verstärkung holen, weil sie die stabile Wohnungstür alleine gar nicht aufbrachten.

Verunglückter musste verletzt ins Krankenhaus
Schließlich schafften es die Einsatzkräfte doch, zu dem hilflosen Senior vorzudringen. Er wurde sofort erstversorgt und dann ins Krankenhaus Steyr eingeliefert, wo er wohl noch ein paar Tage bleiben muss.
Sein Enkel kam am Tag nach dem Unglück und bedankte sich bei Bendra herzlich für seine Hilfe. Der Schutzengel bleibt aber bescheiden: "Man muss schon ein bisserl aufeinander schauen, das ist doch ganz normal."

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden