Mo, 18. Dezember 2017

V16-Quadturbo

21.11.2017 11:18

Devel Sixteen II: Das 5000-PS-Monster kommt 2019!

Selbst in Dubai sorgt ein Auto mit mehr als 5000 PS für Irritationen und ungläubiges Staunen. Doch die Firma Devel scheint es mit ihrem Hypercar Sixteen ernst zu meinen.

2013 sorgte hatte Devel auf der Dubai Motor Show für großes Aufsehen und Stirnrunzeln gesorgt: Damals stellte die noch junge Sportwagenschmiede auf ihrer Heimatmesse ein bis zu 5000 PS starkes Hypercar als Prototyp namens Sixteen vor, der eigentlich zu groß, zu stark und zu grobschlächtig war, als dass man an eine Serienversion hätte glauben wollen. Doch jetzt hat Devel auf der Dubai Motor Show 2017 den Sixteen in einer deutlich überarbeiteten, seriennahen Version vorgestellt.

Die Neuauflage unterscheidet sich optisch deutlich vom ersten Prototypen. Vor allem das Heck der Carbon-Flunder wurde drastisch modifiziert. Unter anderem verzichtet die neue Version auf den zuvor noch übermächtigen Heckflügel. Auch das Auspuffdesign ist neu: Wirkten die Endrohre beim ersten Entwurf noch wie die Enden von Jetturbinen, wurden die zwei Auspufföffnungen nunmehr elegant ins Heck integriert.

Aus diesen mächtigen Rohren gelangen die Abgase eines 12,3 Liter großen V16-Motors mit Quad-Turboaufladung in die Umwelt. Das von der amerikanischen Firma Steve Morris Engines entwickelte Kraftwerk soll 5076 PS und fast 5100 Newtonmeter mobilisieren. Angesichts dieser Leistung mag man wenig Zweifel hegen, dass der Sixteen Geschwindigkeiten von deutlich über 480 km/h ermöglichen kann.

Das bleibt vorerst allerdings ein eher theoretischer Wert, denn praktisch fehlen für Ausflüge in diese Geschwindigkeitsregionen noch die entsprechenden Reifen. Doch bis spätestens 2019 will Devel die finale Version des Sixteen auf die Straße entlassen. Dabei wird es sich dann aber nicht um öffentliche Straßen handeln. Vielmehr dürfte der über 5000 PS starke Sixteen in Dragster-Rennen zum Einsatz kommen. Bei Devel gibt es aber zusätzlich Überlegungen, vom Sixteen auch leistungsschwächere Varianten mit kleineren Motoren anzubieten, die mit sich mit "lediglich" zwei- bis dreitausend PS auch für eine Straßenzulassung qualifizieren sollen.

(SPX)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden