So, 27. Mai 2018

Kurse ausgebucht

20.11.2017 16:26

Großer Ansturm aufs Adventkranzbinden

Brot, Kosmetik, Mode - und jetzt auch Adventkränze: Selbermachen statt Kaufen liegt im Trend. Wer beim Gebrauch von Reisig und Stroh fachgerechte Unterstützung braucht, kann mittlerweile unter einer Vielzahl an Kursen in allen steirischen Bezirken auswählen. Nur leider sind freie Plätze schon jetzt absolut rar.

"Der Adventkranz wird schon seit jeher gerne selbst gemacht. Aber so eine große Nachfrage an meinen Kursen wie im heurigen Jahr gab’s noch nie", sagt Margrit De Colle, die auf ihrem Hof in Erbersdorf schon seit langem zum gemeinschaftlichen Binden lädt. "Selbermachen liegt im Trend, altes Handwerk wird wieder entdeckt, zudem macht man es sich jetzt gerne drinnen gemütlich", sucht die oststeirische Bioblumenbäuerin nach einer Erklärung für die Begeisterung.

Nicht nur bei De Colle sind freie Plätze bereits Mangelware, auch viele andere steirische Anbieter müssen schon aufs nächste Jahr verweisen: "Tut mir leid, aber unsere Kurse sind restlos ausgebucht", heißt es etwa aus dem Freilichtmuseum Stübing, wo traditionell in der historischen Rauchstube an zwei Tagen vor Adventbeginn gemeinsam gesteckt und gebunden wird.

In den steirischen Naturparken hat man sich dem Thema ebenso verschrieben. Hier hat man vereinzelt noch mehr Glück: "Bei unseren Kursen am 24. und 28. November gibt es noch Kapazitäten", weiß Christine Schwetz vom Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal. Für Kinder ist das Angebot der Österreichischen Naturschutzjugend am 2. 12. im "Grazer Urwald" in St. Peter interessant: Gemeinsam werden mit Fundstücken aus der Natur Kränze gebunden, anschließend mit Lichtern durch den Wald gewandert.

Barbara Winkler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden