Sa, 26. Mai 2018

Negativ-Rekord

20.11.2017 08:51

Austria in der Krise: Der Horror in Violett

Die Wiener Austria stellt derzeit einen Negativ-Rekord nach dem anderen auf. Das Happel-Stadion ist statt einer Festung ein Geschenk für die Gegner. Die einzig gute Nachricht: Jetzt gibt es drei Auswärtsspiele in Folge. Oben im Video sehen Sie die 2:3-Niederlage der Wiener Austria gegen Admira!

Der violette Blick zurück auf die letzten zehn Jahre? Verspricht für diese Saison absolut nichts Gutes, dazu kommt der "Horror Happel-Stadion" mit null Heimvorteil: 19 Punkte nach fünfzehn Runden hatte man nur 2014/15 - am Ende Platz sieben, kein Europacup!

Zehn Punkte aus den ersten acht Heimspielen sind Negativ-Rekord! Vier Niederlagen in den ersten acht Heimspielen kassierte Austria in der Bundesliga-Historie noch nie! Ebenso gab es noch nie fünf Heimspiel-Niederlagen in Folge (inklusive Cup und Europacup).

Trainerdiskussion und Prinzip Hoffnung
Was tun? Alles hat ein Für und ein Wider: Draufhauen? Will keiner so richtig, die Jungen, die ins kalte Wasser geworfen wurden, geben ihr Bestes. Aber: Von einigen "Routiniers" (Serbest, Holzhauser, Tajouri, Friesenbichler, um Namen zu nennen) muss mehr kommen.

Prinzip Hoffnung? "Im Frühjahr sind die Verletzten wieder zurück, wird alles besser", sagt Trainer Thorsten Fink. Aber: Gefährlich, denn die Garantie für eine Aufholjagd hat man nicht.

Trainerdiskussion? Einige Fink-Entscheidungen (Taktik, Monschein "versauert" auf der Bank) sind diskutabel. Aber: Wer macht es besser? Jeder Trainer muss mit der Verletztenliste leben.
Die Spirale dreht sich nach unten, wirkt sich auf die Psyche aus, in den letzten drei Spielen konnte eine Führung nie ins "Sieg"-Ziel gebracht werden: 2:2 nach 2:0 beim LASK, 1:3 nach 1:0 gegen Mattersburg, 2:3 nach 2:1 gegen Admira.

Die einzig gute Nachricht: Mit Milan, Wolfsberg und St. Pölten warten nun drei Auswärtsspiele in Folge - in der Fremde tut sich die Austria bekanntlich leichter.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden