Mi, 23. Mai 2018

Rodel-Weltcup

19.11.2017 15:24

Doppelweltmeister Kindl zum Auftakt in Igls 2.

Zum Saisonauftakt der Kunstbahnrodler im heimischen Eiskanal von Innsbruck-Igls ist Doppelweltmeister Wolfgang Kindl am Sonntag als Zweiter mit 56 Tausendstelsekunden Rückstand auf das Podium gefahren. Der Sieg ging an den Russen Semen Pawlischenko in 1:33,149 Minuten. Dritter wurde der Bayer Felix Loch. Durch Schneefall herrschten schwierige Bedingungen. Das Material wurde zum großen Problem.

"So gesehen muss ich wirklich zufrieden sein", sagte Kindl, der sich vom sechsten Platz nach dem ersten Lauf noch aufs Podest schob. Kindl ging mit Handicap ins Rennen. Nach einem leichten Bandscheibenvorfall im Nacken, zugezogen bei einem Trainingsunfall, war er am Start schwer beeinträchtigt. "Aber in der Bahn spürte ich nichts", erklärte Kindl, der aber auch davon profitierte, dass die Rennjury vor seinem zweiten Lauf eine Kehrpause beschlossen hatte.

Hektik herrschte im ersten Lauf im rot-weiß-roten Betreuerteam. Nachdem die Crew um Materialchef Tobias Schiegl nach ihren ersten Schützlingen erkannten, dass sie sich bei den Kufen und den Schienen etwas vergriffen hatten, beschlossen sie, die Rodel von Kindl kurzfristig umzubauen. Erst vier Rodler vor Kindls Start war der Schlitten fertig und auch der Tiroler bereit zum Anziehen des Rennanzugs. "Der Stress hat sich ausgezahlt", erklärte der Routinier, der die Aufregung locker wegstecken konnte. Eine tolle Leistung bot der ÖRV-Youngster Nico Gleirscher, der als zweitbester Österreicher auf den zehnten Platz fuhr. Routinier Reinhard Egger schaffte den zwölften Endrang.

Österreich verhaut Teamstaffel
Zum Abschluss des Auftaktwochenendes verpasste das rot-weiß-rote Team im Teamstaffel mit Miriam Kastlunger, Wolfgang Kindl sowie Peter Penz/Georg Fischler eine Topplatzierung und wurde nur Sechste. Der Sieg ging in 2:11,025 Minuten an Deutschland mit Natalie Geisenberger, Felix Loch und Toni Eggert/Sascha Bennecken vor Kanada und Russland.

Das starke italienische Team nahm sich selbst aus dem Rennen, nachdem die Startrodlerin Sandra Robatscher in der Zielkurve gestürzt war, aber unverletzt geblieben war. Dominik Fischnaller sowie Ludwig Rainer/Patrick Rastner, am Samstag Zweite, konnten gar nicht mehr in die Bahn.

"Das war nicht das, was wir erwartet haben", bekannte ÖRV-Nationaltrainer Rene Friedl, der vor dem Wochenende auf "zwei Medaillen" gehofft hatte. Diesen Wunsch erfüllte nur Wolfgang Kindl als Zweiter. "Das war für seine gesundheitlichen Probleme eine Topleistung", lobte Friedl. "Penz/Fischler hatten einige kleine Fehler und verpassten als Vierte knapp das Podium. Bei den Damen (Beste war Miriam Kastlunger als 11., Anm.) haben wir noch viel Arbeit vor uns."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
ÖFB-Legionär
Mwene wechselt zu Mainz 05 in die Bundesliga
Fußball International
CL-Finale
Lyon und Wolfsburg kämpfen um das Triple
Fußball International
Kriminal-Statistik
Krawall-Klub Rapid: Anzeigen haben sich verdoppelt
Fußball National
Vincenzo Iaquinta
Mafia-Klage! Weltmeister soll sechs Jahre bekommen
Fußball International
„Uns fehlen die Worte“
RB-Boykott: Dortmund-Spende für Austria Salzburg
Fußball International
Finanzverstöße
Milan droht Ausschluss aus der Europa League
Fußball International
Mit Spannung erwartet
Serena Williams: Comeback bei French Open
Tennis

Für den Newsletter anmelden