Mi, 23. Mai 2018

Positives Ergebnis

16.11.2017 11:55

Trotz Trainerwechsel: Millionen-Gewinn bei Rapid

Zum fünften Mal in Serie liefert Rapids Geschäftsbericht ein positives Ergebnis: Die Grün-Weißen verbuchten in der Saison 2016/17, der ersten im Allianz-Stadion, einen Gewinn von rund 2,3 Millionen Euro. Und das trotz der vielen Trainerwechsel.

Nach dem Rekord-Gesamtumsatz von rund 48 Mio. Euro (inklusive 9,3 Mio Transfererlöse) und Gewinn von 11,6 Mio. Euro in der besonders außergewöhnlichen Saison 2015/16 konnten in der ersten Spielzeit im Allianz Stadion (1. Juli 2016 bis 30. Juni 2017) und nach Ausgliederung des Profibetriebes Umsatzerlöse in der Höhe von rund 43,95 Millionen Euro erwirtschaftet und ein Gewinn von 2,3 Millionen Euro verbucht werden.

Damit konnte Rapid auch sein Eigenkapital erhöhen: 12,5 Mio. Euro entspricht einem historischen Höchstwert. Rapids Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek zeigte sich erfreut: "Dass wir diese Zahlen trotz des sportlich sehr durchwachsenen Jahres geschafft haben, stimmt sehr zuversichtlich für die Zukunft."

Die Hütteldorfer waren im Sommer des Vorjahres mit dem ambitionierten Ziel Meistertitel und deshalb dem teuersten Spielerkader der Klub-Geschichte in die Bundesliga gestartet. Unter dem im November 2016 verpflichteten Trainer Damir Canadi, der den Deutschen Mike Büskens ablöste, rutschten die Grün-Weißen aber dann in die hintere Tabellenregion ab und beendeten die Saison nur auf Rang fünf.

182.903 Krügerl Bier und 70.805 Hotdogs
Für Statistik-Freunde ist der 100 Seiten umfassende Geschäftsbericht eine wahre Fundgrube: So wurden etwa in der abgelaufenen Saison exakt 182.903 Krügerl Bier oder 70.805 Hotdogs im Allianz Stadion verkauft.

Tendenz in Liga geht nach oben
Derzeit läuft es auch sportlich rund: Die Grün-Weißen liegen in der Bundesliga auf Rang drei, sechs Zähler hinter Leader Sturm. Seit neun Runden ist die Truppe von Goran Djuricin schon ungeschlagen. Zudem ist man schon mehr als 450 Minuten ohne Gegentreffer in der Liga.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden